Kann ich auch während der Schwangerschaft zum Waxing gehen? - Sine-Sine

FAQ - Haarentfernung

Kann ich auch während der Schwangerschaft zum Waxing gehen?

Die Enthaarungsmethoden Waxing oder Sugaring sind bis kurz vor der Geburt möglich. Viele schwangere Frauen lassen sich bei SINE-SINE behandeln und besonders mit Hinblick auf die bevorstehende Geburt an den Beinen und im Intimbereich enthaaren. Es ist gar kein Problem, sich auch noch unmittelbar vor dem Geburtstermin enthaaren zu lassen. Die Behandlung erfolgt ausschließlich außerhalb des Körpers. Dem Kind kann also nichts passieren. Meistens wird der Intimbereich sowieso kurz vor der Entbindung im Krankenhaus von den Krankenschwestern oder Hebammen enthaart. Durch eine professionelle und dauerhafte Haarentfernung beugen Sie dem vor. Dann steht der Geburt nichts mehr im Wege.

Mit Waxing sind Sie bestens für die bevorstehende Geburt gewappnet. Auch durch das Sugaring können sich Schwangere enthaaren lassen und sich in ihrer Haut wieder wohl fühlen. Ob Intimbereich oder Beine – unsere hautschonende Methode des Sugaring besteht aus den Inhaltsstoffen Zucker, Zitronensaft und grünem Tee. Die Zuckerpaste ist somit ein absolutes Naturprodukt und obendrein sogar noch vegan. Für Schwangere mit Hautproblemen oder Allergien ist Sugaring die beste Option. Dieses Verfahren ist hautverträglicher als das Waxing. Das wohltuende Aloe Vera Gel, welches nach der Haarentfernung stets auf die frisch enthaarten Hautpartien aufgetragen wird, kühlt angenehm. Eine Woche nach der Enthaarung empfiehlt es sich ein Peeling zu benutzen, um eingewachsenen Härchen vorzubeugen.

Während der Schwangerschaft und gerade vor der Entbindung sollte man sich in seiner Haut wohlfühlen. Wir helfen Ihnen dabei. Machen Sie einfach einen Termin bei uns und fühlen Sie sich anschließend wieder frisch.

Das einzige Geheimnis einer schmerzfreien Haarentfernung ist die Regelmäßigkeit.

SINE-SINE