Blogdetail - Sine-Sine

Hautpflege nach der Haarentfernung

Nach einer Haarentfernung ist die Haut oftmals gereizt, dabei spielt es oft keine Rolle ob Sie sich für das hautschonendere Sugaring oder das klassische Waxing entschieden haben. Um die Reizung auf den betroffenen Hautstellen schnellstmöglich zu lindern, sollte auf bestimmte Hautpflege nach der Behandlung geachtet werden. Hier nachfolgend einige Tipps für Sie:

Peeling

Trotz einer professionellen Behandlung kann es manchmal passieren, dass Haare einwachsen oder Hautporen nach der Haarentfernung verstopfen. Da die Haare nach dem Sugaring oder Waxing weicher und feiner nachwachsen, kann es dazu kommen, dass sich die Haare unter der Haut kringeln und in die Haut hinein-, statt herauswachsen. Dabei kann es unter Umständen zu pickelartigen Entzündungen kommen. Dieses Problem tritt vor allem bei Menschen auf, die dickes, lockiges und widerspenstiges Haar haben. Dieses neigt eher dazu, sich so zu kringeln, dass es wieder in die Haut hineinwächst.

Ein regelmäßiges Peeling kann Ihnen in diesem Fall Abhilfe verschaffen, bestenfalls zwei bis dreimal pro Woche. Ein Körnerpeeling mit den Händen, einem Luffa-Schwamm oder einem Peeling-Pad regt Ihre Hautdurchblutung an und beseitigt abgestorbene Hautpartikel. Nach dem Duschen können Sie sich alternativ mit einem härteren und Handtuch (ohne Weichspüler!) abtrocknen. Die Wirkung ist mit der eines Peelings vergleichbar.

Feuchtigkeitscremes

Mit Feuchtigkeitscremes können Sie Ihre trockene Haut gezielt sanft und weich werden lassen. Pflegeprodukte mit den Inhaltsstoffen Aloe Vera oder Kamillenextrakten machen die Haut natürlich gesund und geschmeidig. Komedogene Cremes für die Haut sollten hingegen nach einer Haarentfernung gemieden werden. 24 Stunden nach der Haarentfernung muss Ihre Haut zudem noch besonders geschont werden. Das bedeutet vor allem: nach der Haarentfernung keine Sonne und kein Solarium! Außerdem sind Pflegeprodukte mit Alkohol oder anderen aggressiven Chemikalien auf entsprechende Hautpartien zu vermeiden, da Ihre Haut sonst besonders brennt und schmerzt. Das gilt insbesondere für Deos nach einer Achsel-Haarentfernung. Auch nach der Anwendung von Enthaarungscremes oder Kaltwachsstreifen gilt besondere Vorsicht.

Mehr Wasser trinken

Neben der äußeren Pflege kann die trockene, frisch enthaarte Haut auch prima genesen, wenn Sie einfach Ihre tägliche Wasserzufuhr noch etwas erhöhen. Zwei bis drei Liter Wasser pro Tag sorgen für ein glattes Hautbild.


Besuchen Sie SINE-SINE und lassen Sie sich Ihre Haare professionell entfernen. Wir geben Ihnen außerdem entsprechende Hautpflege-Tipps, welche Ihre Haut nach der Haarentfernung verwöhnen.

< zurück vor >
Artikel kommentieren und bewerten

Neuste Artikel

Weihnachtliches Nageldesign: schöne Nägel für die Festtage

Endlich steht Weihnachten wieder vor der Tür. Zum perfekten Outfit gehören hübsche Nägel einfach dazu. Wir zeigen, wie Ihnen ein schönes Nageldesign gelingt

Weihnachtliche Gewürze und ihr Beauty-Effekt

Überall duftet es in der Weihnachtszeit nach Zimt, Anis und Co. Dass die verschiedenen Gewürze auch tolle Beauty-Helfer sind, wissen aber nur wenige.

Wunderwaffe Kaffee: Kleine Bohne, große Wirkung

Kaffee ist nicht nur ein leckerer Wachmacher, sondern auch noch ein wahrer Beauty-Booster. Wir zeigen, was die kleine braune Bohne so alles kann.

Zurück zur Übersicht

Das einzige Geheimnis einer schmerzfreien Haarentfernung ist die Regelmäßigkeit.

SINE-SINE