Blogdetail - Sine-Sine

Peeling muss sein

IPL 

Der Termin zum Waxing oder Sugaring ist nur der erste Schritt hin zu glatter Haut. Wenn Sie sie erst einmal haben, reicht es nicht aus, vier bis sechs Wochen auf die nächste Behandlung zu warten. Vor allem im Intimbereich sollten Sie regelmäßig ein Peeling anwenden, um eingewachsene Haare zu vermeiden. In welcher Intensität und Frequenz das sein soll, stellen wir Ihnen im Folgenden anschaulich zusammen.


Ein Peeling sorgt für glatte Haut und fördert die Durchblutung – das wissen die meisten. Das ist aber noch nicht alles. Wenn Sie Ihre Haut nach dem Waxing oder Sugaring peelen, lösen Sie abgestorbene Hautschüppchen von der Haut und helfen nachkommenden Haaren, gerade herauszuwachsen. Versäumen Sie ein regelmäßiges Peeling, kann es passieren, dass einige Haare ihren Kanal verfehlen und parallel zur Hautoberfläche wachsen. Im Ergebnis treten stellenweise Pickelchen auf, unter denen sich verirrte Haare verstecken. Ein vorbeugendes Peeling kann folgendermaßen aussehen:


• Duschpeelings (z.B. von SINE-SINE)
• Luffa-Schwamm
• Peeling-Handschuh


Duschpeelings von SINE-SINE: bio, vegan, frei von Tierversuchen


Der ideale Moment für ein Peeling ist unter der Dusche, weil es so zeitsparend und unkompliziert ist, unter fließendem Wasser in Kreisbewegungen die Haut zu erneuern. SINE-SINE freut sich über drei neue Duschpeelings, die es in den Geschmacksrichtungen Apfel-Minze, Himbeer-Holunder und Wassermelone-Gurke vorstellen darf. Welcher Duft Ihnen auch am ehesten zusagt, alle Peelings zeichnen sich durch ein hohes Maß an Qualität aus. Unsere Peelings sind bio, vegan und wurden nicht in Tierversuchen getestet. Viel lieber erklären wir unsere eigene Haut zum Testfeld für neue Produkte.


Peeling: Wie grob sollte das Peeling für welche Körperregion sein?


Nicht zu grob, nicht zu fein – die Duschpeelings von SINE-SINE sind so gemischt, dass Ihre Haut geglättet, aber nicht irritiert wird. Haben Sie momentan noch ein anderes Peeling im Badezimmer stehen, sollten Sie zwei Regeln beachten: Alles Grobe eignet sich für den Körper, die feinen Peelings werden im Gesicht angewendet.


Auch wenn ein Peeling für den Körper durchaus grob ausfallen darf, Schmerzen sind ein Zeichen für das falsche Produkt. Ein Peeling für das Gesicht ist meist feinkörnig. Hier ist die Haut dünner und empfindlicher. Ein sanftes Peeling ist daher sinnvoller als ein grobes. Grundsätzlich sind mehrere sanfte Peelings in der Woche effektiver als intensive, aber unregelmäßige Behandlungen mit einem Peeling. Immerhin geht es darum, einwachsende Haare zu vermeiden.


Peeling: Wie häufig sollten Sie peelen?


Nach dem Waxing und Sugaring ist Ihre Haut frei von Haaren. Die ersten Tage nach der Behandlung ist ein Peeling weder nötig noch ratsam – lassen Sie Ihrer Haut daher genügend Zeit, sich vom Waxing oder Sugaring zu erholen. Bis zu einer Woche dürfen Sie sich dafür durchaus nehmen.


Danach aber braucht es Disziplin: 2-3 Mal pro Woche peelen lautet unsere Empfehlung. Ein Duschpeeling oder ein Peeling mit einem Luffaschwamm fördert nicht nur die Durchblutung. Es entfernt abgestorbene Hautschüppchen und öffnet die Poren. Nachwachsende Haare finden den Haarkanal, ohne einzuwachsen.


Unser Tipp: Fetthaltige Cremes und andere Pflegeprodukte können die Poren verstopfen. Wenn Sie Probleme mit einwachsenden Haaren haben, greifen Sie lieber zu einer feuchtigkeitsspendenden Pflege. So bleibt Ihre Haut glatt und sanft. Wenn auch das nicht hilft, raten wir zu IPL – die dauerhafte Lösung aller Probleme, wie uns so oft scheint.

< zurück vor >
Artikel kommentieren und bewerten

Neuste Artikel

Männer bei SINE-SINE

Die perfekte Hautpflege im Sommer

Summer Time: So pflegen Sie Ihre Haut im Sommer richtig!

Just Five: Unsere Beauty Essentials

Unsere Top 5 Beauty Produkte haben wir in unserem Artikel für Sie zusammengetragen.

Zurück zur Übersicht

SINE-SINE
behandelt Sie überall sanft und mit guter Laune.

SINE-SINE