Blogdetail - Sine-Sine

Pickel am Rücken loswerden: Tipps und Tricks gegen Bacne

Besonders in den Sommermonaten kann ein schöner Rücken sprichwörtlich entzücken. Im Winter verdecken wir unsere Haut hingegen oft mit dicken Pullis und verbringen viel Zeit zuhause. Das gilt momentan mehr denn je. Eine angemessene Rücken-Pflege wird deshalb häufig vernachlässigt. Die Folge: Lästige Pickel am Rücken, die man nur schwer wieder los wird. Wir verraten Ihnen, warum Sie Ihrem Rücken jetzt viel Aufmerksamkeit schenken sollten, damit Ihre Bacne bald der Vergangenheit angehört.

Was bedeutet Bacne?

Der Begriff Bacne kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie Pickel bzw. Akne am Rücken. Viele Pickel werden häufig mit Akne gleichgesetzt. Dabei liegt nur dann Akne, wenn die Haut mit dem Propionibacterium acnes befallen ist. Die Erkrankung muss häufig mit Antibiotika behandelt werden. Aber nicht nur Akne, sondern auch gewöhnliche Pickel am Rücken sollte man angemessen behandeln. Was es dabei zu beachten gilt, haben wir für Sie zusammengetragen.

Pickel am Rücken und ihre Ursachen

Die Ursachen für die Entstehung und Ausbreitung von Pickeln am Rücken können sehr unterschiedlich sein. Grundsätzlich entstehen Pickel durch fettproduzierende Talgdrüsen. Diese befinden sich an fast allen Körperstellen. Am Rücken, Dekolleté und im Gesicht treten sie besonders häufig auf. Durch zu viel Talg werden die Poren der Haut verstopft, wodurch Pickel entstehen. In der Regel gilt also: Je mehr überaktive Talgdrüsen, desto mehr Hautunreinheiten.
Des Weiteren werden die Poren auch oft durch abgestorbene Hautzellen oder Verhornungen verstopft. Auch das begünstigt die Entstehung von Unreinheiten. Am Rücken scheinen die Pickel besonders hartnäckig zu sein. Das hängt damit zusammen, dass wir Pickel am Rücken nur schwer erreichen. Pickel im Gesicht lassen sich deutlich leichter behandeln als Pickel am Rücken.
Pickel am Rücken können aber auch genetische oder medizinische Ursachen haben. Darunter beispielsweise Allergien, die Einnahme bestimmter Medikamente oder ein gestörter Hormonhaushalt. Liegt bei Ihnen die Vermutung nahe, dass die Bacne medizinische Ursachen hat, sollten Sie sich am besten von einem Arzt beraten lassen.

Tipps und Tricks gegen Pickel am Rücken

Wir zeigen Ihnen, wie Sie lästige Pickel am Rücken schnell wieder loswerden, und verraten Ihnen, wie sie einer Entstehung langfristig vorbeugen. Jetzt ist die beste Zeit, um mit der Rücken-Pflege zu beginnen! Im Sommer werden Sie sich besonders über das Ergebnis freuen.

1 - Die richtige Kleidung tragen

Pickel am Rücken kann man glücklicherweise ganz leicht mit jeglicher Form von Oberbekleidung bedecken. Aus den Augen, aus dem Sinn... Leider falsch! Bei Ihrer Kleiderwahl sollten Sie einiges beachten, um Bacne zu vermeiden:
Zum einen führt das Tragen synthetischer Kleidung oft zu einer Verstärkung des Problems. Kunstfasern begünstigen eine höhere Schweißproduktion, was ebenfalls zu einer Verstopfung der Poren führt. Daher sollten Sie nach Möglichkeit ausschließlich zu atmungsaktiven Naturstoffen greifen. Baumwolle ist beispielsweise ein sehr beliebter natürlicher Stoff. Jegliche Oberbekleidung sollte täglich ausgewechselt werden, um die Ausbreitung von Bakterien zu verhindern.
Zum anderen können auch zu enge Oberteile das Hautbild negativ beeinflussen. Eine starke Reibung sollte grundsätzlich vermieden werden. Außerdem können Schweiß und Talg bei luftiger, weiter Kleidung besser abfließen. Im Schlaf lassen sich Schwitzen und Reibung am Rücken selten vermeiden. Daher sollten auch die Bettwäsche und der Schlafanzug regelmäßig ausgetauscht werden.

2 - Nach dem Sport duschen

Schweiß verstopft die Poren und verstopfte Poren führen zu Pickeln! Das heißt: Gerade nach dem Sport ist Duschen ein absolutes Muss. Nur so lassen sich die Entstehung und Ausbreitung von Pickeln am Rücken effektiv minimieren. Wenn möglich, sollten Sie direkt nach dem Sport unter die Dusche springen, um den Schweiß so schnell wie möglich von Ihrer Haut zu spülen. Tupfen Sie Ihren Rücken anschließend sanft mit einem Handtuch ab und vermeiden Sie starke Reibung. Auch Handtücher sollten Sie regelmäßig waschen oder auswechseln.

3 - Pflegeprodukte richtig verwenden

Nicht nur das Duschen an sich ist wichtig. Es ist ebenfalls entscheidend, welche Produkte Sie beim Duschen verwenden. Um Ihre Haut nicht zusätzlich zu reizen, empfiehlt sich ein mildes Duschgel. Bei einem pH-Wert des Duschgels von circa 5,5 machen Sie alles richtig. Produkte mit synthetischen Farb- und Duftstoffen sollten Sie hingegen vermeiden.
Nach dem Haarewaschen sollten Sie darauf achten, dass Sie alle Rückstände der Haarpflegeprodukte gründlich entfernen, da auch diese die Poren verstopfen können. Dies gelingt am besten mit einer Rückenbürste. Um den Kontakt zur Haut von vornherein zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Haare für die Einwirkzeit hochzustecken. Auch im Alltag kann eine Hochsteckfrisur oder ein einfacher Zopf bei der Vermeidung von Pickeln am Rücken helfen. So wird der Kontakt der Haut mit Styling-Produkten vermieden und der Rücken nicht ständig mit Haaren bedeckt. Letzteres führt ebenfalls häufig zu einer übermäßigen Schweißproduktion.

4 - Die richtige Pflegeroutine

Abgestorbene Hautschuppen können die Poren verstopfen und damit zu einer Entstehung von Pickeln beitragen. Diese Schüppchen können mithilfe von Peelings ganz einfach entfernt werden, auch wenn bereits Pickel vorhanden sind. Die Duschpeelings von SINE-SINE eignen sich dafür hervorragend. Diese sind tierversuchsfrei, vegan und noch dazu besonders sanft zur Haut. Ein Luffa-Schwamm kann bei der Anwendung des Peelings Abhilfe schaffen. Auch dieser ist in unseren SINE-SINE Studios erhältlich.
Wichtig: Wenn die Pickel an Ihrem Rücken bereits eitern, sollten Sie von einem Peeling besser erstmal absehen.
Darüber hinaus gibt es eine Reihe an Drogerie- und Hausmitteln, die sich für die Pflegeroutine Ihres Rückens eignen. Zinksalbe und Heilerde zählen zu den beliebtesten Produkten zur Behandlung von Bacne. Heilerde fördert die Durchblutung und reinigt Ihre Haut porentief. Am besten lässt sie sich als Maske anwenden. Das in Zinksalbe enthaltene Zinkoxid wirkt aktiv gegen Bakterien. Zudem trocknet die Salbe die Pickel schnell aus.
Widerstehen Sie der Versuchung und lassen Sie unbedingt die Finger von Pickeln am Rücken. Sie sollten Pickel jeder Art grundsätzlich nicht selbst ausdrücken. Durch das Ausdrücken können Bakterien einfach in die Poren gelangen und Entzündungen auslösen. Besser ist die professionelle Ausreinigung bei der Kosmetikerin.

5 - Stress vermeiden

Vermeiden Sie Stress! Einfacher gesagt als getan, nicht wahr? Aber leider gilt die Tatsache: Auch Stress fördert Hautunreinheiten. Nehmen Sie sich bewusst mehr Zeit für sich und nutzen Sie jede Gelegenheit, sich zu entspannen. Durch einen stressreduzierten Alltag verschwindet Bacne nicht selten wie von selbst.

6 - Gesunde Ernährung

Schlechte Nachrichten an alle Naschkatzen: Wie bei den meisten Beauty - Tipps bringt auch die beste Creme nichts, wenn Sie einen allgemein ungesunden Lebensstil führen. Gesunde Ernährung beeinflusst viele Lebensbereiche. Kleine Ernährungsumstellungen lassen sich oft bereits binnen weniger Wochen im Hautbild zu erkennen. Vermeiden Sie den häufigen Verzehr von Zucker, Fett und Milchprodukten. Auch Alkohol und Nikotin sind oft Auslöser für hartnäckige Pickel.
Stattdessen sollte Sie vermehrt sogenannte Skin Foods in Ihren Speiseplan integrieren. Diese beeinflussen das Hautbild durch entgiftende, entzündungshemmende oder regenerierende Inhaltsstoffe ausgesprochen positiv. Neben der gesunden Ernährung ist auch eine angemessene Flüssigkeitszufuhr unentbehrlich. Diese fördert die Durchblutung, die Vitalität und die Sauerstoffversorgung der Haut. Der empfohlene Wert liegt bei circa 2-3 Litern Wasser am Tag. Alternativ können Sie auch zu ungesüßten Tees greifen.
 
 

< zurück vor >

Neuste Artikel

Make-up Tipps für Sommersprossen: So schminkt man sie richtig

Sommersprossen müssen nicht unbedingt verdeckt werden. Fake Freckles sind der neuste Trend. Mit diesen Tipps setzen Sie Sommersprossen perfekt in Szene.

Gel Nagellack für Zuhause: Was kann der Lack ohne UV-Lampe?

Gel Nägel wie im Kosmetikstudio, aber ganz ohne UV-Lampe? Das geht. Erfahren Sie mehr über die Vor- und Nachteile von Gel Nagellack für Zuhause.

Haarentfernung für Männer: Die 3 besten Methoden

Haarentfernung ist nicht nur ein Thema für Frauen, sondern auch für Männer. Wir stellen Ihnen die 3 besten Methoden der Haarentfernung für Männer vor.

Zurück zur Übersicht

SINE-SINE
behandelt Sie überall sanft und mit guter Laune.

SINE-SINE