Blogdetail - Sine-Sine

Was ist Halawa?

Der Begriff Halawa stammt aus dem Arabischen Raum und bedeutet im Prinzip nichts anderes als Sugaring, also die Methode der Haarentfernung aus einer Mischung mit Zucker, Wasser und Zitronensaft.

Halawa im Orient

Weil das Kochen der Zuckerpaste doch ein bisschen zeitaufwendig ist, versammelten sich früher im Orient die Frauen, um zusammen Halawa zu kochen. Die Badekultur und Schönheitspflege fand in Bade- und Saunahäusern, sogenannten Hammams, statt. In diesen Dampfbadeanstalten wurde oftmals auch die Haarepilation betrieben. Die Haarentfernung unter den Achseln und im Intimbereich war schon damals gang und gäbe.

Haarentfernung Halawa

Speziell für den Intimbereich eignet sich die Zuckerpaste des Sugarings, beziehungsweise des Halawa. Auf empfindlicher Haut, die schnell rötet oder allergisch reagiert, kommt diese Methode der Haarentfernung besonders in Betracht. Halawa wird einfach auf die zu enthaarenden Hautpartien aufgestrichen und anschließend abgezogen. Dabei wird die Paste in Wuchsrichtung aufgetragen und auch entfernt. Durch die Epilation mit der Halawa Anwendung verlangsamt sich das Haarwachstum. Neue Härchen wachsen weicher und dünner nach.

Halawa selber machen

Die Rezeptur von Halawa ist so simpel, dass die Enthaarungspaste theoretisch selbst hergestellt werden kann. Im Grunde besteht die Masse bloß aus Zuckerwasser und Zitronensäure. In manchen Anleitungen findet sich auch der Bestandteil Olivenöl. Indem die Paste erhitzt wird, erhält man zunächst eine Konsistenz, die an Sirup erinnert. Nach dem Abkühlen karamellisiert der Zucker und die zähe Sugaring-Paste kann aufgetragen werden. Optisch erinnert Halawa ein bisschen an herkömmliche Enthaarungscremes aus dem Drogeriemarkt. SINE-SINE hat lange an der perfekten Rezeptur gearbeitet. Exklusiv wird in alles SINE-SINE Studios eine Rezeptur mit grünem Tee, die besonders schnell Hautirritationen lindert und das Sugaring so noch besser verträglich macht angewandt. Es bleiben keine roten Flecken oder Striemen auf der Haut zurück. Ein sanftes Peeling ab drei Tage nach der Enthaarung sorgt für ein geschmeidiges Hautbild.

Diese natürliche Haarentfernung ist kostengünstig und umweltfreundlich. Sie hält etwa vier Wochen an. Erst dann verschwindet die samtig-glatte Haut und einzelne Haare wachsen wieder weich nach. Wem also permanentes Rasieren zu lästig ist, sollte unbedingt die Methode des Sugaring bzw. Halawa ausprobieren. Machen Sie noch heute einen Termin in Ihrem SINE SINE Studio

< zurück vor >

Neuste Artikel

Juckende Beine adé: Glatte Haut mit IPL und Laserbehandlung

Ihre Beine jucken oft? Vielleicht liegt es an der Rasur. ✔ Wie Sie mittels IPL und der Laser-Haarentfernung juckenden Beinen adé sagen. ►Mehr erfahren!

Haare auf den Zehen entfernen? Die 7 besten Methoden

Welches ist der beste Weg, um Haare auf den Zehen zu entfernen? ✓ Die 7 besten Methoden ✓ Waxing, IPL und Co im Vergleich ▶ Alle Infos im Überblick!

Haarentfernung mit Licht: So funktioniert IPL

Wie funktioniert IPL? Wir klären auf: ✔️ Funktionsweise der Haarentfernung mit Licht ✔️ Vorteile & mehr. ▶ Jetzt alles zu IPL erfahren!

Zurück zur Übersicht

Sich selbst zu depilieren ist schwierig
überlassen Sie das den Profis!

SINE-SINE