Blogdetail - Sine-Sine

Handmasken: Das Wundermittel gegen trockene Hände

Wann sind unsere Hände mal nicht im Gebrauch? Eigentlich nie. Höchste Zeit also, unsere Hände mit einer Handmaske mal so richtig zu verwöhnen.
Vor allem im Winter trocknet unsere Haut durch die Heizungsluft aus. Aber auch zu häufiges Händewaschen führt zu trockener und rissiger Haut an den Händen. Unsere Fingernägel werden teilweise ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen, denn diese können genauso wie unsere Haut austrocknen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Hände mit Hilfe einer Handmaske ausreichend pflegen können.

Handmasken: Das wichtigste in Kürze

  • Handmasken sind Masken, die auf die Bedürfnisse Ihrer Hände zugeschnitten sind.
  • Sie spenden Ihrer Haut viel Feuchtigkeit und sorgen für ein zartes und geschmeidiges Hautgefühl.
  • Je nach Art der Handmaske muss diese unterschiedlich lange einwirken und entweder eingearbeitet oder abgewaschen werden.
  • Aus Kokosöl, Quark und Honig können Sie zuhause ganz einfach Ihre eigene Handmaske herstellen.

Was sind Handmasken überhaupt?

Eine Handmaske kann man sich wie die weit verbreiteten Haar- oder Gesichtsmasken vorstellen. Mit dem Unterschied, dass diese genau auf die Bedürfnisse Ihrer Hände zugeschnitten sind. Sie verhelfen Ihnen zu geschmeidiger Haut an den Händen.
Statt zu der altbewährten Handcreme zu greifen, lohnt es sich also durchaus mal eine Handmaske auszuprobieren.

So sollten Sie Handmasken verwenden

Wie auch bei Gesichtsmasken gibt es unterschiedliche Handmasken. Daher ist bei der Anwendung gekaufter Masken wichtig, auf die Anwendungsbeschreibungen des Produktes zu achten. Denn manche müssen abgewaschen werden, andere wiederum nicht.
Wir zeigen Ihnen die drei verschiedenen Möglichkeiten der Anwendung von Handmasken:

  1. Bei der ersten Variante wird das Produkt in einer normalen Dosierung auf den Händen aufgetragen. Es muss einige Minuten einwirken und ist danach fast komplett eigezogen. Sie können den Rest des Produktes dann wie eine Handcreme auf der Haut verteilen.
  2. Andere Masken werden ähnlich wie die erste Variante verwendet, jedoch müssen Sie das überschüssige Produkt nach dem Einwirkzeitraum abwaschen.
  3. Es gibt auch Handmasken, welche sich direkt in einem Handschuh befinden. Dieser Pflegehandschuh wird angezogen, sodass die Pflege für einen gewissen Zeitraum gut einwirken kann. Das überschüssige Produkt kann dann je nach Maske weiter eingearbeitet oder abgewaschen werden.

DIY - Handmaske

Eine Handmaske können Sie aber auch ganz einfach selbst herstellen. Dazu bedarf es nur weniger Zutaten, die man üblicherweise bereits zu Hause hat. Die Zusammensetzung aus Quark, Kokosöl und Eigelb bietet die optimale Pflege für trockene Hände. Denn Quark spendet Ihrer Haut Feuchtigkeit und wirkt heilungsfördernd. Kokosöl wirkt ebenfalls feuchtigkeitsspendend und darüber hinaus antibakteriell, während in Eigelb wichtige Antioxidantien und Mineralstoffe enthalten sind.

Zutaten:

3 EL Quark
1 EL Kokosöl
1 Eigelb

Anwendung:

Geben Sie alle Zutaten in eine kleine Schale und vermischen diese, bis eine cremige Masse entsteht.
Verteilen Sie die Maske auf Ihren Händen.
Die Handmaske sollte in etwa 20 bis 25 Minuten auf Ihrer Haut einwirken. Danach waschen Sie die Maske mit lauwarmem Wasser ab.

TIPP: Ziehen Sie nach dem Auftragen der Maske Handschuhe darüber. So verschmutzen Sie Ihre Kleidung nicht und die Pflege kann besser einwirken.

Maniküre bei SINE-SINE

Sie wollen Ihren Händen etwas richtig Gutes tun und Ihnen eine Auszeit gönnen? Dann ist eine Maniküre bei SINE-SINE genau das, was Sie jetzt brauchen. Wir bei SINE-SINE bieten zwei Formen der Maniküre an: Einmal die klassische Maniküre und eine Wellness-Maniküre.

Klassische Maniküre

Bei der klassischen Maniküre werden Ihre Hände zunächst in einem warmen Handbad verwöhnt. Dabei werden Ihre Fingernägel aufgeweicht und können somit optimal gekürzt und in Ihre Wunschform gefeilt werden. Die überschüssige Nagelhaut wird entfernt. Im Anschluss erhalten Sie eine kleine Handmassage. Abgerundet wird die ganze Behandlung mit einer Abschlusspflege.

Wellness-Maniküre

Die Wellness-Maniküre stützt sich auf das Grundgerüst der klassischen Maniküre, wird aber um einige Dienstleistungen ergänzt. Sie erhalten hier eine längerer Handmassage und ein Peeling. Außerdem bekommen Sie eine Handmaske oder ein Paraffinbad. Ihre Hände erhalten also eine große Portion Extrapflege!
Nachdem Ihre Hände durch eine Maniküre ausreichend gepflegt wurden, kann eine Behandlung mit Shellac Ihren Look perfekt abrunden. Auch dieses Angebot zählen wir zu unseren Leistungen.
 
Haben wir Ihr Interesse an einer Maniküre geweckt? Dann buchen Sie am besten noch heute einen Termin in einem unserer SINE-SINE Studios. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

< zurück vor >

Neuste Artikel

Tipps für haarfreie Beine im Sommer

Der Sommer rückt immer näher und Sie träumen noch von haarfreien Beinen? Mit diesen Tipps finden auch Sie den Weg zu seidig glatter Haut!

Niacinamide in der Hautpflege: Das kann der Trendstoff wirklich

Niacinamide, auch als Vitamin B3 bekannt, sind in vielen Hautpflegeprodukten enthalten. Erfahren Sie hier mehr über die Wirkung und Anwendung.

Bikinizone wachsen: So klappt’s (fast) ohne Schmerzen

Waxing ist eine der beliebtesten Haarentfernungsmethoden. Doch wie vermeidet man die lästigen Schmerzen beim Wachsen der Bikinizone? Das lesen Sie hier.

Zurück zur Übersicht

Das einzige Geheimnis einer schmerzfreien Haarentfernung ist die Regelmäßigkeit.

SINE-SINE