Blogdetail - Sine-Sine

Bikinizone wachsen: So klappt’s (fast) ohne Schmerzen

Besonders Wachsen ist eine effektive Möglichkeit, um Härchen in der Bikinizone loszuwerden. Aber Waxing ist oftmals mit Schmerzen verbunden, werden die Haare doch ruckartig entfernt.
Wir verraten Ihnen alle Tipps für eine möglichst schmerzfreie glatte Haut und stellen Ihnen auch weitere Methoden der Haarentfernung vor.

So funktioniert das Wachsen der Bikinizone

Der klare Vorteil eines Waxings ist die Gründlichkeit der Methode. Während Sie nach der geläufigen Rasur bereits nach zwei bis drei Tagen erneut ans Werk gehen müssen, hält ein Waxing der Bikinizone tatsächlich drei bis vier Wochen. Eine Rasur ist jedoch leichter durchzuführen als Wachsen.
Beim klassischen Waxing wird mit warmem Wachs gearbeitet, das auf die Haut aufgetragen und dann nach dem Antrocknen  ruckartig abgezogen wird, wodurch die Haare mitsamt Wurzel herausgezogen werden. Ebenfalls beliebt ist das sogenannte Sugaring, wo statt Wachs eine klebrige Zuckermasse zum Einsatz kommt: Hierbei wird mit der Wuchsrichtung der einzelnen Härchen gearbeitet, weswegen beim Sugaring die Haare seltener Abbrechen. Durch seine sehr gut verträglichen Inhaltsstoffe ist das Sugaring besonders für sensiblere Haut geeignet.
Ebenfalls im Einzelhandel erhältlich sind Kaltwachsstreifen, welche durch Reibung zwischen den Handflächen erwärmt und anschließend angewendet werden wie Warmwachs. Jedoch ist die Methode eher eine Option für Waxing-erfahrene Haut an unempfindlichen Körperstellen, da sie zum einen leicht Haare stehen lässt und zum anderen schnell zu Reizungen führen kann.

Tipps für ein (fast) schmerzfreies Waxing

Am gründlichsten und auch häufig am schmerzlosesten ist es, die Behandlung direkt von einem Profi durchführen zu lassen. Hierbei können auch mögliche Bedenken durch Expert:innen geklärt werden, beispielsweise, ob Bindegewebe zu schwach ist oder Besenreißer entstehen könnten. Hier kommen dann auch noch weitere professionelle Haarentfernungsmethoden wie IPL und SHR infrage. Waxing-Studios wie SINE-SINE beraten Sie kompetent und sicher!
Dennoch haben wir einige Tipps für die Heimanwendung gesammelt, mit denen Sie nicht nur den lästigen Schmerzen entgehen, sondern ebenfalls Ihre Haut richtig nachbehandeln.

Tipp 1: Möglichst schnell arbeiten

Das ruckartige Abziehen der Streifen sorgt nicht nur für einen nur kurz anhaltenden Schmerz, sondern maximiert auch die Anzahl an Härchen, die Sie gleichzeitig entfernen können.

Tipp 2: Einmal reicht!

Sie sollten unbedingt vermeiden, dieselbe Stelle zweimal hintereinander zu wachsen. Die Haut ist sehr sensibel und gereizt nach dem Wachsen und würde bei einer zweiten Runde nur noch mehr strapaziert. Sie nehmen außerdem Schwellungen und eingewachsene Haare in Kauf.

Tipp 3: Reizen Sie Ihre Haut nicht zusätzlich

Es ist löblich, wenn Sie Ihre Haut nach der Wachs-Behandlung pflegen möchten. Aber verzichten Sie auf Lotionen und Cremes, die parfümiert sind oder gar Alkohol enthalten. Besonders Cremes mit Wirkstoffen aus der Aloe Vera eignet sich hervorragend zur Nachpflege, so auch unser SINE-SINE Aloe Vera Gel.

Tipp 4: Gönnen Sie Ihrer Haut Ruhe

Verzichten Sie unmittelbar nach der Haarentfernung auf Solarium, Sauna, Schwimmbad und auch Sport. Schwitzenund weitere extreme Einflüsse irritieren Ihre Haut nur noch mehr. Auch sollten Sie auf synthetische und enge Kleidung verzichten, da beides die Haut wundreiben kann.

Tipp 5: Der beste Zeitpunkt

Wenn Sie es einrichten können, dann wachsen Sie Ihre Haut abends. Zu diesem Zeitpunkt sind Menschen grundsätzlich weniger schmerzempfindlich. Außerdem kann sich Ihre Haut im Schlaf erholen. Für Frauen gilt: in der Mitte des Zyklus ist man am schmerzunempfindlichsten, gegen Ende kurz vor dem Einsetzen der Periode tut das Waxing am meisten weh. Wenn möglich sollte man das monatliche Waxing idealerweise an den Zyklus anpassen.

Tipp 6: Ganz besonders schmerzempfindlich?

Bereits vor der Haarentfernung können Sie Ihre Haut mithilfe von Kühlpads kühlen, damit Sie weniger schmerzempfindlich sind. In manchen Fällen ist es ratsam, eine Schmerzcreme – also eine leicht betäubende Salbe– aufzutragen. Diese Creme sollte bereits eine Stunde vor der Behandlung aufgetragen werden.

Über die Bikinizone hinaus? Dann sollten Sie zum Profi

Gerade wenn Sie auch den Intimbereich nach Ihren Wünschen gestalten wollen, sollten Sie von Waxing in der Heimanwendung absehen – gerade an Schamlippen und in der Nähe des Afters ist das Verletzungsrisiko groß. Wenn Sie also ein Brazilian Waxing möchten, wenden Sie sich an das Kosmetikstudio Ihres Vertrauens.

Kosmetische Behandlung bei SINE-SINE

Wir bei SINE-SINE bieten die üblichen Verfahren der Haarentfernung wie Sugaring und Waxing, aber auch dauerhafte Haarentfernungsmethoden wie IPL und SHR an. Gerne beraten wir Sie umfangreich über die unterschiedlichen Möglichkeiten.
Wenn wir Ihr Interesse an einer unserer Behandlungen geweckt haben, können Sie uns gerne in einem unserer SINE-SINE Studios kontaktieren. Oder Sie buchen Ihren nächsten Termin direkt online. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
Pixabay.com © Foundry

 
 
 
 

< zurück vor >

Neuste Artikel

Tipps für haarfreie Beine im Sommer

Der Sommer rückt immer näher und Sie träumen noch von haarfreien Beinen? Mit diesen Tipps finden auch Sie den Weg zu seidig glatter Haut!

Niacinamide in der Hautpflege: Das kann der Trendstoff wirklich

Niacinamide, auch als Vitamin B3 bekannt, sind in vielen Hautpflegeprodukten enthalten. Erfahren Sie hier mehr über die Wirkung und Anwendung.

Bikinizone wachsen: So klappt’s (fast) ohne Schmerzen

Waxing ist eine der beliebtesten Haarentfernungsmethoden. Doch wie vermeidet man die lästigen Schmerzen beim Wachsen der Bikinizone? Das lesen Sie hier.

Zurück zur Übersicht

KOMMEN SIE ZU UNS,
Wir verraten Ihnen wovon ihre Frau träumt

SINE-SINE