Blogdetail - Sine-Sine

Haarentfernung: Die 4 besten Methoden

Mit Körperbehaarung geht jeder und jede anders um. An den Beinen, der Bikinizone und unter den Achseln ist Körperbehaarung vor allem bei Frauen jedoch oft unerwünscht – und sei es nur, weil man sich selbst unbehaart besser gefällt. Zum Glück gibt es heutzutage eine ganze Menge unterschiedlicher Haarentfernungsmethoden, so dass man hier die Qual der Wahl hat. Doch welche Methode ist die beste? Hier finden Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile der vier beliebtesten Methoden zur Haarentfernung auf einen Blick:  

1. Haarentfernungsmethode: Rasieren


Die Rasur gilt als der Klassiker unter den Haarentfernungsmethoden. Hier unterscheidet man wiederum zwischen Nass- und Trockenrasur. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei einer Nassrasur um eine Rasur auf nasser Haut. In der Regel kommt dabei auch Rasierschaum zum Einsatz. Trockenrasierer in Form von Minishavern sind auch auf trockener Haut anwendbar und daher vor allem auf Reisen beliebt.

Beide Formen der Haarentfernung gelingen in der Regel besonders schnell und kostengünstig. Der große Nachteil: Die Härchen wachsen schon nach ein paar Tagen wieder nach. Ohne die richtige Vor- und Nachbereitung sind auch eingewachsene Haare und Rasurbrand mögliche Folgen einer Rasur. 

  • + Perfekt für unterwegs
  • + Schnell und einfach
  • + Kostengünstig
  • - Kein langanhaltendes Ergebnis
  • - Hohes Risiko für eingewachsene Haare und Rasurbrand

 

2. Methode zur Haarentfernung: Waxing


Beim Waxing werden die Haare mithilfe von Wachs samt Wurzel entfernt. Auch hierbei unterscheidet man zwei Arten: Kalt- und Warmwachs. Bei der Kaltwachs-Methode wird in der Regel mit sogenannten Vliesstreifen gearbeitet. Diese werden direkt auf die Haut aufgetragen und ruckartig wieder abgezogen. Kommt flüssiges Wachs zum Einsatz, handelt es sich um die Warmwachs-Methode. Sobald das warme Wachs erstarrt, wird auch dieses ruckartig samt Wurzel abgezogen.

Das Ergebnis hält bei beiden Methoden etwa 3-6 Wochen. In der Regel wachsen die Härchen anschließend sogar weicher nach. Darüber hinaus lassen sich auch großflächige Körperteile hervorragend behandeln. Waxing gehört jedoch zu den schmerzhaftesten Methoden der Haarentfernung. Für Menschen mit Akne, Schuppenflechte und Allergien eignet sich diese Haarentfernungsmethode nicht.

  • + 3-6 Wochen glatte Haut
  • + Auch für großflächige Körperpartien geeignet
  • - Schmerzempfinden
  • - Nicht geeignet für Personen mit empfindlicher Haut

3. Methode: Sugaring


Die Sugaring-Methode ähnelt der Waxing-Methode. Statt Wachs wird hierbei jedoch mit einer speziellen Zuckerpaste gearbeitet. Letztere wird wie beim Waxing auf die entsprechende Körperstelle aufgetragen und in Haarwuchsrichtung ruckartig abgezogen. Auch nach dieser Behandlung genießen Sie etwa 3-6 Wochen glatte Haut. 

Sugaring eignet sich im Gegensatz zum Waxing auch für Personen mit besonders empfindlicher Haut. Sowohl beim Waxing als auch beim Sugaring gibt es vor der Behandlung jedoch einiges zu beachten. Die wichtigsten Informationen finden Sie in unserer Checkliste für eine erfolgreiche Haarentfernung.

  • + 3-6 Wochen glatte Haut
  • + Geeignet für Personen mit empfindlicher Haut
  • - Spontane Behandlungen nicht möglich (erfordert entsprechende Vorbereitung)

 

4. Methode: Dauerhafte Haarentfernung


In den letzten Jahren haben Methoden der dauerhaften Haarentfernung an Bedeutung gewonnen. IPL und SHR gelten dabei als besonders beliebt. Bei beiden Methoden kommen energiereiche Lichtimpulse zur Haarentfernung zum Einsatz. SHR eignet sich besonders gut für Personen mit dicken, dunklen Haaren.  

Anfängern raten wir von IPL-Geräten für den Heimbedarf jedoch ab. Vor allem bei Muttermalen, Sommersprossen, Narben und Co. ist bei der dauerhaften Haarentfernung Vorsicht geboten. Bei einer Behandlung im Kosmetikstudio können Sie sich vorab persönlich beraten lassen. 

Mit Methoden der dauerhaften Haarentfernung profitieren Sie nicht nur von längerfristig glatter Haut, sondern schützen zugleich auch die Umwelt. Im Vergleich zu anderen Haarentfernungsmethoden wird bei Methoden der dauerhaften Haarentfernung nämlich wesentlich weniger Müll produziert. Darüber hinaus ist das Schmerzempfinden in der Regel sehr gering. Letzteres gilt auch für die dauerhafte Haarentfernung mit der neuesten Laser-Technologie.

  • + Langfristig glatte Haut
  • + Umweltschutz
  • + Geringes Schmerzempfinden
  • - Kosten

 

Professionelle Haarentfernung mit SINE-SINE

Sie sind sich unsicher, welche Haarentfernungsmethode sich für Sie am besten eignet? Besuchen Sie uns gerne in einem unserer SINE-SINE Studios und lassen Sie sich von einer unserer kompetenten Mitarbeiterinnen beraten. Neben IPL und SHR bieten wir in unserem Standort in Bonn ab sofort auch die neueste Laser-Technologie zur dauerhaften Haarentfernung an. Weitere Standorte folgen demnächst. Kommen Sie noch heute vorbei und überzeugen Sie sich selbst!

Wir freuen uns, Sie vielleicht bald bei uns begrüßen zu dürfen!

 

Pixabay.com © guaxipo

< zurück vor >

Neuste Artikel

Juckende Beine adé: Glatte Haut mit IPL und Laserbehandlung

Ihre Beine jucken oft? Vielleicht liegt es an der Rasur. ✔ Wie Sie mittels IPL und der Laser-Haarentfernung juckenden Beinen adé sagen. ►Mehr erfahren!

Haare auf den Zehen entfernen? Die 7 besten Methoden

Welches ist der beste Weg, um Haare auf den Zehen zu entfernen? ✓ Die 7 besten Methoden ✓ Waxing, IPL und Co im Vergleich ▶ Alle Infos im Überblick!

Haarentfernung mit Licht: So funktioniert IPL

Wie funktioniert IPL? Wir klären auf: ✔️ Funktionsweise der Haarentfernung mit Licht ✔️ Vorteile & mehr. ▶ Jetzt alles zu IPL erfahren!

Zurück zur Übersicht

Sich selbst zu depilieren ist schwierig
überlassen Sie das den Profis!

SINE-SINE