Blogdetail - Sine-Sine

8 Tipps, wie Sie Rasierpickel vermeiden

Glatte und geschmeidige Haut – das Traumziel nach jeder Rasur. Doch hierbei kommen uns oftmals lästige Rasierpickel in die Quere. Wir geben Ihnen Tipps, mit denen Sie ganz einfach gereizte Haut und Rasierpickel vermeiden können. Sie sind nur einen Katzensprung von seidig-glatter Haut entfernt.

1.    Der richtige Rasierer

Für ein gutes Ergebnis nach der Rasur ist die Wahl des richtigen Rasierers ausschlaggebend. Wir empfehlen Ihnen einen Rasierer mit mehreren Klingen. Eine höhere Anzahl an Klingen bringt den Vorteil, dass sich der Druck, der beim Ansetzten der Klinge entsteht, gleichmäßig auf der Haut verteilt und somit das Risiko von kleinen Schnitten gemindert wird.

2.    Die richtige Vorbereitung

Ein bis zwei Tage vor der Rasur empfiehlt es sich ein Peeling zu machen. Durch das Peeling werden nämlich eingewachsene Haare freigesetzt und abgestorbene Hautschüppchen entfernt. Somit können Sie Rasierpickel vermeiden und Ihre Haut ist optimal für die nächste Rasur vorbereitet.
Wir empfehlen Ihnen hierfür unser SINE-SINE Zuckerpeeling. Durch seine natürlichen Inhaltstoffe ist es besonders schonend und für jeden Hauttyp geeignet.

3.    Die ideale Wassertemperatur

Sie fragen sich sicherlich, wieso die Wassertemperatur entscheidend sein kann. Das liegt größtenteils daran, dass ihre Körperhärchen durch warmes Wasser weicher und somit auch ergiebiger werden. So kann der Rasierer deutlich sanfter über Ihre Haut gleiten und Schnittverletzungen werden reduziert. Ein Tipp, den man ganz einfach umsetzen kann, denn sind wir mal ehrlich, keiner von uns würde eine kalte Dusche einer warmen vorziehen.

4.    Rasierschaum verwenden

Dass man niemals trocken rasieren sollte, ist mittlerweile jedem bekannt. Doch auch eine Rasur nur mit Wasser ist ebenfalls nicht empfehlenswert. Sie sollten immer etwas Rasierschaum oder Rasiergel verwenden. So gleitet der Rasierer besser über die Haut und Hautreizungen und Rasierpickel werden vermieden.

5.    In die richtige Richtung rasieren

Ob man mit oder gegen die Haarwuchsrichtung rasieren sollte, ist tatsächlich abhängig von der Körperstelle und der der Dicke der Härchen. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass eine Rasur mit der Haarwuchsrichtung hautschonender ist. Somit ist eine Rasur mit der Haarwuchsrichtung besonders an empfindlichen Stellen, wie dem Intimbereich und unter den Achseln, empfehlenswert. An den Beinen sind die Haare oftmals dünner, daher können Sie hier auch gegen die Haarwuchsrichtung rasieren.

6.    Die Klinge regelmäßig wechseln

Ein guter Rasierer bringt Ihnen wenig, wenn Sie die Klingen nicht regelmäßig wechseln. Denn je länger Sie die gleiche Klinge Nutzen, desto mehr stumpft diese ab und desto mehr Bakterien sammeln sich auf der Klinge. Das Risiko von Schnitten und Entzündungen steigt somit immens an. Wechseln Sie also regelmäßig Ihre Klinge und vermeiden Sie Rasierpickel!

7.    Die richtige Pflege danach

Die Pflege nach dem Rasieren ist genauso wichtig wie die richtige Vorbereitung. Nach dem Rasieren ist Ihre Haut nämlich gereizt und benötigt somit eine extra Portion Pflege. Durch ausreichend Feuchtigkeit kann sich die gereizte Haut besser regenerieren und die Bildung von Rasierpickeln lässt sich vermeiden.
Hierfür eignen sich feuchtigkeitsspendende Gele wie unser SINE-SINE Aloe Vera Gel besonders gut. Die wohltuende Feuchtigkeit und der kühlende Effekt bieten Ihrer Haut alles, was sie braucht.

8.    Rasierpickel nicht ausdrücken

Wenn die Rasierpickel dann doch einmal da sind, heißt es: Finger weg! Kein Quetschen, Drücken oder Knibbeln. Jede Berührung führt zu einer Verschlimmerung und könnte dafür sorgen, dass sich die Rasierpickel entzünden. Benutzen Sie zum Beruhigen Ihrer Haut lediglich ein kühlendes alkoholfreies und nicht-fettendes Gel.

Haarentfernung bei SINE-SINE

Sie haben genug vom ständigen Rasieren und wollen langfristigere oder sogar dauerhafte Haarentfernungsmethoden ausprobieren? Dann sind Sie hier bei SINE-SINE genau richtig.
Neben der klassischen Haarentfernung mit Waxing und Sugaring bieten wir auch dauerhafte Haarentfernungsmethoden wie IPL und SHR an.
Haben wir ihr Interesse an einer unserer Behandlungen geweckt? Dann buchen Sie doch jetzt ganz einfach einen Termin in einem unserer zahlreichen SINE-SINE Studios. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
Pexels.com © cottonbro

< zurück vor >

Neuste Artikel

Tipps für haarfreie Beine im Sommer

Der Sommer rückt immer näher und Sie träumen noch von haarfreien Beinen? Mit diesen Tipps finden auch Sie den Weg zu seidig glatter Haut!

Niacinamide in der Hautpflege: Das kann der Trendstoff wirklich

Niacinamide, auch als Vitamin B3 bekannt, sind in vielen Hautpflegeprodukten enthalten. Erfahren Sie hier mehr über die Wirkung und Anwendung.

Bikinizone wachsen: So klappt’s (fast) ohne Schmerzen

Waxing ist eine der beliebtesten Haarentfernungsmethoden. Doch wie vermeidet man die lästigen Schmerzen beim Wachsen der Bikinizone? Das lesen Sie hier.

Zurück zur Übersicht

Sich selbst zu depilieren ist schwierig
überlassen Sie das den Profis!

SINE-SINE