Blogdetail - Sine-Sine

Damenbart entfernen: So werden Sie lästige Gesichtsbehaarung los

Körperbehaarung ist etwas ganz Natürliches und doch ist sie an vielen Körperstellen unerwünscht, gerade bei Frauen. Vor allem eine starke Gesichtsbehaarung über der Oberlippe macht vielen Frauen zu schaffen. Ein Damenbart kann unterschiedliche Ursachen haben. In den meisten Fällen lässt sich dieser aber ganz einfach entfernen. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Methoden vor. So werden Sie einen lästigen Damenbart in nur wenigen Schritten schnell wieder los.

Ursachen eines Damenbarts

Eine starke Körperbehaarung ist meist erblich bedingt. Wenn die Haarwurzeln von Frauen besonders sensibel auf Androgene reagieren, spricht man von Hirsutismus. Bei Androgenen handelt es sich um männliche Geschlechtshormone, welche in geringen Mengen auch im weiblichen Körper gebildet werden. Hirsutismus zeichnet sich vor allem durch männliche Behaarungsmuster aus. Neben dieser vererbbaren Form männlicher Körperbehaarung bei Frauen können auch Hormonveränderungen eine starke Körperbehaarung hervorrufen. Darunter beispielsweise der sinkende Hormonspiegel in den Wechseljahren. Auch die Einnahme von Medikamenten kann eine Ursache sein. Bevor Sie verschiedene Methoden der Haarentfernung ausprobieren, sollten Sie sich im Zweifelsfall von einem Arzt beraten lassen, um ernsthafte Krankheiten auszuschließen.

Damenbart entfernen

Im Folgenden haben wir eine Übersicht der beliebtesten Methoden zur Entfernung eines Damenbarts für Sie zusammengestellt. Diese variieren hinsichtlich der Kosten und Wirkungsdauer. Je nach Dicke und Farbe der Härchen wirken diese Methoden von Person zu Person unterschiedlich gut.

Damenbart zupfen

Bei wenigen Härchen bietet das Zupfen eine schnelle und unkomplizierte Lösung. Bei starkem Haarwuchs würde diese gezielte Haarentfernungsmethode vermutlich zu lange dauern. Zudem schließen viele das Zupfen aufgrund der Schmerzen aus. Dabei kann es helfen, die betroffene Hautstelle vorher mit einem in warmes Wasser getunkten Tuch zu betupfen. Durch die Wärme öffnen sich die Poren und das Schmerzempfinden wird gelindert. Es handelt sich um eine kurzfristige Haarentfernungsmethode, da die Haare nach dem Zupfen recht schnell wieder nachwachsen.

Augenbrauenformer

In den meisten Drogeriemärkten finden Sie sogenannte Augenbrauenformer. Diese eignen sich nicht nur zur Entfernung überschüssiger Augenbrauenhärchen, sondern auch für die Entfernung eines Damenbarts. Auch hierbei wachsen die Haare schnell wieder nach. Im Vergleich zum Zupfen verspürt man bei dieser Methode meist jedoch keine Schmerzen.

Enthaarungscreme

Enthaarungscreme ist eine vergleichsweise sanfte Haarentfernungsmethode, da sie keinerlei Schmerzen verursacht. Die darin enthaltene Thioglycolsäure löst die Eiweißstruktur des Haars auf. Um Hautreizungen zu vermeiden, sollten Sie die jeweilige Einwirkungszeit genau beachten. Die Anwendung von Enthaarungscremes ist zwar nicht schmerzhaft, jedoch meist mit einem unangenehmen Schwefelgeruch verbunden. Auch reagieren viele Frauen empfindlich auf die oft aggressiven Inhaltsstoffe.

Damenbart bleichen

Bei dunklen Härchen kommt auch ein Bleaching in Betracht. Dabei wird den Härchen mittels einer Wasserstoffperoxid-Paste die Farbe entzogen. Diese Methode verläuft ebenfalls schmerzfrei, jedoch müssen die Härchen etwa alle ein bis zwei Wochen nachgefärbt werden.

Threading

Beim sogenannten Threading handelt es sich um einen Haarentfernungstrend aus dem Orient. Die Härchen werden mittels eines doppelt gelegten dünnen Fadens samt Wurzel ausgerissen. Das Ergebnis hält anders als beim Zupfen bis zu vier Wochen.

Waxing und Sugaring

Beim Waxing wird je nach Behandlungsmethode mit Kalt- oder Warmwachs gearbeitet. Dieses wird auf die betroffene Hautstelle aufgetragen und ruckartig abgezogen. Die Härchen werden samt Wurzel entfernt und das Ergebnis hält etwa vier Wochen. Für besonders schmerzempfindliche Personen und Allergiker eignet sich das sogenannte Sugaring eher. Statt Wachs wird dabei eine natürliche Zuckerpaste verwendet, die auch für sensible Haut bestens geeignet ist.

IPL und SHR

Bei IPL und SHR handelt es sich um innovative Methoden der dauerhaften Haarentfernung. Durch Lichtenergie wird die Haarwurzel verödet und das Haarwachstum somit gestoppt. Das Schmerzempfinden ist bei der IPL-Methode bereits sehr gering. Bei der SHR-Methode verspürt man sogar gar keine Schmerzen. Diese Haarentfernungsmethoden sind etwas kostspieliger als die zuvor genannte Methoden. Die Investition zahlt sich aber dennoch aus, da das Haarwachstum dabei gleich für mehrere Jahre gestoppt wird.

Haarentfernung bei SINE SINE

Ab sofort dürfen wir Sie wieder vor Ort in unseren SINE SINE-Studios begrüßen. Hier bieten wir eine Reihe unterschiedlicher Haarentfernungsmethoden an. Buchen Sie noch heute einen Termin und überzeugen Sie sich selbst. Unser Team berät Sie gerne hinsichtlich unserer vielseitigen Leistungen. Darunter Waxing und Sugaring sowie die dauerhafte Haarentfernung mit IPL und SHR.
Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch!

< zurück vor >

Neuste Artikel

Make-up Tipps für Sommersprossen: So schminkt man sie richtig

Sommersprossen müssen nicht unbedingt verdeckt werden. Fake Freckles sind der neuste Trend. Mit diesen Tipps setzen Sie Sommersprossen perfekt in Szene.

Gel Nagellack für Zuhause: Was kann der Lack ohne UV-Lampe?

Gel Nägel wie im Kosmetikstudio, aber ganz ohne UV-Lampe? Das geht. Erfahren Sie mehr über die Vor- und Nachteile von Gel Nagellack für Zuhause.

Haarentfernung für Männer: Die 3 besten Methoden

Haarentfernung ist nicht nur ein Thema für Frauen, sondern auch für Männer. Wir stellen Ihnen die 3 besten Methoden der Haarentfernung für Männer vor.

Zurück zur Übersicht

KOMMEN SIE ZU UNS,
Wir verraten Ihnen wovon ihre Frau träumt

SINE-SINE