Blogdetail - Sine-Sine

Arganöl: Natürliche Pflege für Haut und Haare

Arganöl wird nicht ohne Grund als das flüssige Gold Marokkos bezeichnet. Das Speiseöl zählt zu den wertvollsten Ölen der Welt. Durch die gesunden und pflegenden Inhaltsstoffe kommt Arganöl nicht nur in der Küche zum Einsatz, sondern ist durchaus auch ein sehr beliebtes Pflegeprodukt für Haut und Haare.

Die traditionelle Herstellung

Das Arganöl wird aus den Samenplättchen der reifen Arganfrucht gewonnen. Der Zugang zu den Früchten ist oftmals erschwert, da der Arganbaum seine wertvollen Früchte mit verstrickten Ästen und Dornen vor Fressfeinden schützt. Daher werden die reifen Früchte vom Boden aufgelesen und anschließend weiterverarbeitet.

Bei der Weiterverarbeitung wird zunächst das Fruchtfleisch entfernt. Die darin enthaltenden Arganmandeln werden nach Bedarf geröstet und unter Zugabe von warmem Wasser gemahlen, bis das Öl heraustritt.

Für die Herstellung von einem Liter Arganöl werden ca. 30kg der Früchte benötigt. Somit trägt das Öl nicht ganz ohne Grund den Namen „Flüssiges Gold“.

Arganöl für die Haut

Das Arganöl ist in Sachen Hautpflege ein echter Allrounder. Die pflegenden Inhaltsstoffe helfen bei trockener, fettiger und entzündeter Haut, aber auch bei Narben, Dehnungstreifen oder Cellulite

Hautpflege für das Gesicht

Dank seiner entzündungshemmenden und desinfizierenden Wirkung eignet sich Arganöl besonders bei Akne und unreiner Haut. Das Öl pflegt und spendet der Haut Feuchtigkeit, ohne die Talgdrüsen zu verstopfen. 

Es hilft nicht nur bei der Bekämpfung unreiner Haut, sondern erzielt auch zusätzlich Anti-Aging-Effekte. Durch den hohen Vitamin-E-Gehalt schützt das Öl die Haut vor freien Radikalen, welche die Faltenbildung begünstigen. 

Anwendung:
Vor der Anwendung ist es wichtig, das Gesicht gut zu reinigen. Anschließend können Sie wenige Tropfen des Öls mit der Alltagspflege vermengen und auf das Gesicht auftragen. Massieren Sie das Öl sanft in die Haut ein.

Hautpflege für den Körper

Auch der Rest des Körpers profitiert von den pflegenden Eigenschaften des Arganöls. Durch die feuchtigkeitsspendende Pflege trägt es zur Straffung und Elastizität der Haut bei und kann daher optimal zur Vorbeugung und Minderung von Dehnungsstreifen oder Cellulite eingesetzt werden.

Arganöl für die Haare

Das flüssige Gold eignet sich nicht nur als Körperpflege. Sie können dieses auch gezielt für Ihre Haare oder Ihre Kopfhaut einsetzen. 

Besonders bei trockenem oder zu Spliss neigendem Haar bieten die Inhaltsstoffe des Arganöls optimale Pflege. Schon wenige Tropfen des Öls genügen, damit die Haarspitzen versiegelt und somit die Feuchtigkeit im Haar eingeschlossen wird. 

Auch Ihre Kopfhaut profitiert von dem Öl. Vor allem bei trockener und entzündeter Kopfhaut bewirkt Arganöl wahre Wunder. Es wirkt entzündungshemmend und spendet zudem Feuchtigkeit, wodurch die Haare gesünder und kräftiger nachwachsen.

Anwendung: 
Das Öl kann in den Haaren vielseitig angewendet werden. Sei es als Haarmaske, Spülung oder als einfache Pflege in den Spitzen.

  • Haarmaske: Hierfür sollten Sie einige Tropfen des Öls in Ihre Kopfhaut einmassieren und nach etwa 30 min auswaschen.
  • Spülung: Sie können das Arganöl wie eine normale Spülung verwenden. Einfach ein paar Tropfen in die nassen Spitzen einmassieren und danach auswaschen.
  • Spitzenpflege: Besonders bei Spliss lohnt es sich, einige Tropfen des Öls in die Spitzen zu geben und über Nacht einwirken zu lassen.

Arganöl von SINE-SINE

Unser SINE-SINE Argan After Waxing Oil ist ein wahres Wundermittel. Wie der Name schon erahnen lässt, ist das Öl perfekt für die Nutzung nach dem Waxing oder Sugaring geeignet. Durch die feuchtigkeitsspendende und entzündungshemmende Wirkung trägt das Öl optimal zur Regenerierung der Haut nach dem Waxing bei und hilft dabei, Hautreizungen und eingewachsene Haare zu vermeiden. In Kombination mit dem SINE-SINE Aloe Vera Gel kann sich die Haut noch besser regenerieren und intensiver gepflegt werden.

Der Name des Öls soll Sie aber nicht täuschen. Es ist nicht nur für den Gebrauch nach dem Waxing geeignet. Sie können unser Argan After Waxing Oil wie jedes andere Arganöl auch gegen Akne, trockene Haut und sogar bei Verbrennungen einsetzen.


Unsplash.com © Chelsea shapouri

< zurück vor >

Neuste Artikel

Hornhaut entfernen: Schritt für Schritt zu seidig glatten Füßen

Hornhauthobel, Bimsstein oder doch lieber Hornhautschwamm? Wir erklären, wie Sie Hornhaut richtig entfernen und langfristige Folgen verhindern.

Körperbehaarung bei Frauen: Top oder Flop?

Was ist in Sachen Haarentfernung zurzeit im Trend? Ist Körperbehaarung bei Frauen Top oder eher Flop? Wir gehen der Antwort auf die Spur. Jetzt informieren!

Pickelnarben entfernen: Was hilft gegen Pickelmale?

Was sind Pickelmale und wie kann man diese bestmöglich entfernen? Wir klären auf, was es mit den Narben auf sich hat.

Zurück zur Übersicht

Das einzige Geheimnis einer schmerzfreien Haarentfernung ist die Regelmäßigkeit.

SINE-SINE