Blogdetail - Sine-Sine

Waxing, Sugaring oder IPL?

IPL 

In den SINE-SINE Studios habt ihr die Möglichkeit, euch zwischen mehreren Methoden der Haarentfernung zu entscheiden. Welche Depilationsmethode für euch die geeignetste ist, lässt sich am besten herausfinden, indem die Vor- und Nachteile der jeweiligen Anwendung miteinander verglichen werden.

Waxing: Bei einer professionellen Haarentfernung mit Warmwachs werden die Haare mitsamt ihrer Haarwurzel entfernt. Dadurch wird das Haarwachstum beträchtlich verlangsamt und die Haut bleibt deutlich länger glatt und geschmeidig als nach einer Rasur. Das warme Wachs wird entgegen der Haarwuchsrichtung abgezogen. Die Haare wachsen bei regelmäßiger Wiederholung viel weicher und dünner nach, sodass sich eure Haare mit der Zeit immer einfacher und weniger schmerzhaft entfernen lassen. Für ein glattes Hautgefühl sollte das Waxing im vier Wochen-Rhythmus wiederholt werden.

Sugaring: Beim Sugaring wir eine Honig-ähnliche Zuckerpaste auf die gewünschte Körperregion aufgetragen, die ausschließlich aus Zucker, Zitronensaft und Wasser besteht. Diese Zusammensetzung macht das Sugaring besonders für die Allergiker und Neorodermitiker unter euch interessant, da es für alle empfindlichen Hautpartien geeignet ist. Auch bei dieser Depilationsmethode wird die Wurzel des Haares mitentfernt, sodass das glatte Hautgefühl von langer Dauer ist. Die Zuckerpaste wird in der Richtung des Haarwuchses abgezogen, dabei reduziert sich die Gefahr, das einzelne Härchen abbrechen. Aufgrund dieser Tatsache bleibt die Haut etwas länger stoppelfrei als beim Waxing.

IPL: IPL ist die Abkürzung für „Intense Pulsed Light“ und ist ein Verfahren zur dauerhaften Haarentfernung. Diese Behandlungsmethode beinhaltet eine hochmoderne Technologie bei der energiereiches Xenon-Licht auf die gewünschte Körperstelle abgegeben wird. IPL ist kein Laser, sondern eine Blitzlampe, die mit einer Temperatur von ca. 70° Celsius das Follikel der Haarwurzel verödet. Dadurch wird das Haarwachstum dauerhaft gestoppt.  Es sind ca. 8- 12 Anwendung notwendig, um alle Haare dauerhaft zu entfernen.

Waxing, Sugaring oder IPL?

Schmerzen: Jeder Mensch hat ein anderes Schmerzempfinden. Es gibt Bereiche am Körper, an denen viele Nerven liegen und das Schmerzempfinden größer sein kann, als an anderen Stellen. Beim Waxing und beim Sugaring flachen die Schmerzen bereits bei der zweiten Anwendung ab, da die Haare viel sanfter nachwachsen. Ich kann aus meiner persönlichen Erfahrungen sagen, dass der Schmerz absolut erträglich ist und nur in der Sekunde auftritt, wenn das Wachs oder die Zuckerpaste abgezogen wird. Bei der dauerhaften Haarentfernung durch IPL, spürt man ein punktuelles  Ziepen, welches darauf schließen lässt, dass die Anwendung erfolgreich ist. Dieses Ziepen ist harmlos und hinterlässt ebenfalls keinen dauerhaften Schmerz. Wer jedoch eine niedrige Schmerzgrenze hat, kann vor der Behandlung auf normale Schmerztabletten zurückgreifen.

 Voraussetzungen: Die Haare sollten für die professionelle Depilation durch Waxing und Sugaring mindestens eine Länge von 0,5 cm haben, nur dann kann ein lang anhaltendes glattes Hautgefühl garantiert werden. Bevor man sich dem Waxing und Sugaring unterzieht, müssen Sonnenbäder und Peelings für 24 Stunden vermieden werden. Gleiches gilt für die Zeit nach der Anwendung, da die Haut gereizt sein kann. Schwimmbäder und Pflegeprodukte mit Alkohol können zu unnötigen Reizungen der Haut führen. Beim IPL sollten die Haare einen Tag vor der Anwendung rasiert werden. Die genannten Vorsichtsmaßnahmen sollten hierbei ebenfalls eingehalten werden.

Mein Fazit: Ich habe alle drei Anwendungsgebiete ausprobiert. Ich habe den direkten Vergleich gestartet, in dem ich einen Unterschenkel durch Waxing und den anderen durch Sugaring enthaaren lassen habe.

Aus meiner Sicht sind beide Methoden nicht ganz schmerzfrei, aber absolut erträglich. Beim Waxing wird das Warmwachs öfter aufgetragen, als bei der großflächigen Behandlung mit der Zuckerpaste, daher entsteht der Eindruck, dass das Waxing schmerzhafter ist als das Sugaring. Beide Beine fühlen sich nach einer Woche noch gleichmäßig glatt und stoppelfrei an. Im Vergleich zur Rasur ist ein riesiger Unterschied zu erkennen, denn spätestens nach drei Tagen hätte ich meine Beine erneut rasieren müssen, um ein vergleichbares Ergebnis zu erzielen. Die IPL Behandlung habe ich an den Achseln durchführen lassen. Das Gerät wurde insgesamt fünf Mal an jeder meiner Achseln angesetzt, um alle Haarwurzeln in dieser Region zu erfassen. Fünf Mal wurde es kurz heiß und schon war die Anwendung beendet. Auch in diesem Fall ist der Schmerz mit Beendigung der Behandlung sofort vergessen. Nach jeder der genannten Anwendungen wurde ein beruhigendes Aloe Vera Gel aufgetragen, um die gereizte Körperregion zu beruhigen. Zu dem Ergebnis der IPL Behandlung kann ich aktuell noch nicht viel sagen, da die Anwendung mehrere Male wiederholt werden muss bevor die Haare dauerhaft nicht mehr nachwachsen. Ich werde euch aber auf dem Laufenden halten!

Bei SINE-SINE in Deutschland gibt es im Herbst eine tolle Aktion: Ihr könnt die IPL-Behandlung an einer Achsel gratis austesten und euch so mit dem Verfahren der dauerhaften Haarentfernung vertraut machen. Diese Chance solltet ihr nicht verpassen!

< zurück vor >
Erstellt:
29.07.2015
Autorenname:
Marcus
Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Ich empfehle immer gerne die IPL-methode zur dauerhaften Haarentfernung, da diese besonders schonend und weniger schmerzhaft ist. Auch für den Hausgebrauch gibt es bereits einige gute Geräte. Hier gibt es weitere Infos dazu: http://ipl-haarentfernung-test.de
Artikel kommentieren und bewerten

Neuste Artikel

DIY: Die perfekte Handpflege für den Winter

Im Winter sind unsere Hände besonders trocken und gestresst – Wir zeigen Ihnen die besten Tipps und Tricks für perfekt gepflegte Winterhände!

Wohlfühlen im Winter: Winter Retreat

Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Winter in vollen Zügen genießen können.

Die besten 5 Haarpflege-Tipps für den Winter

Wie Sie Ihr Haar vor dem Austrocknen bei Kälte und trockener Heizungsluft bewahren.

Zurück zur Übersicht

Sich selbst zu depilieren ist schwierig
überlassen Sie das den Profis!

SINE-SINE