Blogdetail - Sine-Sine

Tipps und Tricks gegen eingewachsene Haare

Das Problem eingewachsener Haare, verstopfter Poren und abgestorbenen Hautschüppchen nach der Haarentfernung ist ein leidiges Thema, was sich leider nicht immer zu 100% vermeiden lässt. Härchen wachsen manchmal nicht mehr ebenmäßig nach, sondern kringeln sich und wachsen nach unten. Eingewachsene Haare verursachen manchmal sogar Entzündungen, die schmerzhaft sein können. Was kann man nach und vor einer professionellen Haarentfernung tun, um eingewachsene Haare zu vermeiden? Wir verraten euch einige Tipps und Tricks.

Peeling beugt eingewachsenen Haaren vor

Mithilfe eines Luffaschwamms können die betroffenen Hautpartien am besten mehrmals die Woche massiert werden. Hautporen werden so geöffnet und die Durchblutung der Haut wird angeregt. Auch ein Dusch – oder Zuckerpeeling hilft gegen die  eingewachsenen Haare. In allen SINE-SINE Studios bieten wir Ihnen Duschpeelings in verschiedenen Geruchsrichtungen und ein Honig-Milch Zuckerpeeling an, bei regelmäßiger Anwendung können Sie so eingewachsene Haare vermeiden.
Im Intimbereich sind eingewachsene Haare besonders unangenehm. Menschen mit lockigem oder widerspenstigem Haar, das sich schneller kringelt, leiden häufiger nach der Haarentfernung unter eingewachsenen Haaren, als Personen mit feinem und glattem Haar. Im Achselbereich und in der Bikinizone wachsen die Haare schneller ein, an diesen Stellen sollte besonders darauf geachtet werden, die Haut regelmäßig und gründlich zu peelen.

Und wenn die Haare bereits eingewachsen sind?

Bei Entzündungen und Jucken ist es meistens schon zu spät. Dann sollte man besser einen Hautarzt aufsuchen. Dieser verschreibt entzündungshemmende Medikamente oder Cremes, um die eingewachsenen Haare zu entfernen. Zinkcreme hilft ebenfalls bei eingewachsenen Haaren. Auch die Bestandteile Vitamin A, Teebaumöl und Glycerine wirken heilend und entzündungshemmend. Wer keine Salbe auf die betroffenen Stellen auftragen möchte, der kann auch auf Tabletten zurückgreifen, beispielsweise Zinktabletten. Zink ist am Aufbau des Zellwachstums beteiligt und stärkt das Immunsystem.
 
Eine alternative und von uns erprobte Methode gegen eingewachsene Haare ist die moderne IPL-Technik. Bei dieser Methode der Haarentfernung werden die Haarwurzeln durch konzentriertes Licht verödet und die Haare können nicht mehr nachwachsen. Für eine dauerhafte Haarfreiheit braucht man je nach Körperstelle ca. 6-12 Behandlungen, für eine Behandlung eingewachsener Haare reicht oft jedoch schon eine einzige Behandlung im betroffenen Bereich und die unschönen Härchen unter der Haut sind verschwunden!
 
SINE-SINE freut sich auf Ihren Besuch im Waxing-Studio und berät Sie gerne bei der Wahl Ihrer individuellen Option dauerhafter Haarentfernung. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin.

 

 

 

< zurück vor >
Artikel kommentieren und bewerten

Neuste Artikel

Weihnachtliches Nageldesign: schöne Nägel für die Festtage

Endlich steht Weihnachten wieder vor der Tür. Zum perfekten Outfit gehören hübsche Nägel einfach dazu. Wir zeigen, wie Ihnen ein schönes Nageldesign gelingt

Weihnachtliche Gewürze und ihr Beauty-Effekt

Überall duftet es in der Weihnachtszeit nach Zimt, Anis und Co. Dass die verschiedenen Gewürze auch tolle Beauty-Helfer sind, wissen aber nur wenige.

Wunderwaffe Kaffee: Kleine Bohne, große Wirkung

Kaffee ist nicht nur ein leckerer Wachmacher, sondern auch noch ein wahrer Beauty-Booster. Wir zeigen, was die kleine braune Bohne so alles kann.

Zurück zur Übersicht

ES GIBT KONSTELLATIONEN,
da müssen alle Beteiligten Haare lassen.

Karl Heinz Karius