Blogdetail - Sine-Sine

Wunderwurzel Kurkuma: Pflegetipps für Haut und Haare

Wer die indische Küche mag, wird Kurkuma lieben. Mit ihrem mild-würzigen, leicht bitteren Geschmack verleiht die Gelbwurz, wie sie hierzulande auch genannt wird, aromatischen Curry-Eintöpfen, Hülsenfrüchten und Reisgerichten das gewisse Etwas. Aber nicht nur in der Aromaküche ist das goldgelbe Gewürz ein echter Allrounder. Auch in der Kosmetik erfreut sich Kurkuma immer größerer Beliebtheit. Wir stellen Ihnen die tolle Knolle vor und verraten, wie Sie damit Haut und Haaren etwas Gutes tun können.

Kleine Knolle, große Wirkung

Kurkuma liegt derzeit voll im Trend. Hippe Cafés servieren Kurkuma-Latte, während Beauty-Blogger auf die gesundheitsfördernden Eigenschaften ihres allmorgendlichen Kurkuma-Smoothies schwören. Und damit haben Sie nicht Unrecht. In der ostasiatischen Medizin ist die Gelbwurz bereits seit Jahrtausenden als natürliches Heilmittel bekannt. Dort wird sie traditionell zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems und zur Senkung der Blutfettwerte eingesetzt. Auch in Deutschland schwören immer mehr Menschen auf ihre positiven Eigenschaften. Das enthaltene Curcumin gilt nämlich als natürlicher Entzündungshemmer, der Magen-Darm-Beschwerden lindert und der nächsten Erkältung wirksam vorbeugt. Dass Kurkuma auch Alzheimer, Diabetes und sogar Krebs heilen kann, ist zwar bislang nicht wissenschaftlich belegt, aber da die kleine Knolle weder bei der innerlichen noch bei der äußerlichen Anwendung Nebenwirkungen auslöst, kann man sie guten Gewissens als natürliches Therapeutikum nutzen. Neben seinem gesundheitsfördernden Effekt ist Kurkuma als wahres Schönheitselixier für Haut, Haare und Nägel bekannt. Wir haben für Sie vier tolle Pflegetipps zusammengetragen.

Kurkuma als natürliches Anti-Aging-Mittel

Die zahlreichen heilenden Eigenschaften von Kurkuma wirken sich äußerst positiv auf das Hautbild aus. So wirkt es wie ein natürliches Antioxidans, das freie Radikale reduziert, die Zellerneuerung fördert und effektiv der Faltenbildung und anderen Anzeichen der Hautalterung vorbeugt. Gleichzeitig regt es die Kollagenbildung an und wirkt durchblutungsfördernd. Giftstoffe werden schneller aus dem Körper ausgeschwemmt; die Haut sieht sofort viel strahlender, frischer und jünger aus. Das hat auch die Kosmetikindustrie mittlerweile erkannt. Immer mehr Hersteller nehmen Cremes und Lotionen auf Kurkuma-Basis in ihr Sortiment auf und lassen unsere Herzen höher schlagen.
Wer es noch natürlicher mag, kann seine Hautcreme aber auch einfach selbst herstellen. Vermengen Sie dazu einfach einen halben Teelöffel Kurkumapulver mit einem Esslöffel Rosenwasser und einem Esslöffel Sahne. Tragen Sie die Mischung am besten vor dem Zubettgehen auf und legen Sie sich ein altes Handtuch aufs Kopfkissen, um Verfärbungen zu vermeiden. Kurkuma kann zwar auch in ihrem Gesicht einen leichten Gelbstich hinterlassen. Mit der Dusche am nächsten Morgen ist der aber garantiert wieder verschwunden.

Wunderwaffe gegen unreine Haut

Mit ihren antientzündlichen und antioksidativen Eigenschaften bietet sich die vielseitige Knolle darüber hinaus optimal zur Behandlung von Akne, Pickeln und Mitessern an. Zusätzlich beschleunigt das enthaltene Curcumin die Wundheilung, was der Entstehung unschöner Pickelmale vorbeugt. Und da die Gelbwurz sogar die Fettproduktion der Haut reguliert, werden Sie in Zukunft wahrscheinlich auch deutlich weniger unter unreiner Haut leiden. Eine Anti-Pickel Maske ist schnell hergestellt. Alles, was Sie dafür benötigen, sind ein Esslöffel Haferflocken, ein Spritzer Zitronensaft, etwas Wasser und natürlich ein Teelöffel Kurkumapulver. Rühren Sie alle Zutaten zusammen, bis eine schöne gleichmäßige Konsistenz entsteht. Lassen Sie die Maske 15 bis 20 Minuten einwirken und spülen Sie sie anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser ab. Um die gelbliche Verfärbung loszuwerden, können Sie Ihr Gesicht zusätzlich mit einem milden Waschpeeling reinigen. Ihre Haut wirkt sofort spürbar frischer und ebenmäßiger.

Nie wieder Schuppen

Kurkuma entfaltet aber nicht nur im Gesicht, sondern auch auf dem Kopf seine beruhigende, entzündungshemmende Wirkung. Wer unter schuppiger Kopfhaut leidet, ist mit einer Haarmaske auf Kurkuma-Basis bestens bedient. Mischen Sie dazu etwas Kurkumapulver mit einem natürlichen Öl, z.B. Kokos-, Oliven- oder Jojobaöl. Massieren Sie die Mischung sanft in Ihre Kopfhaut ein und lassen Sie alles für etwa 15 Minuten einwirken. Anschließend waschen Sie Ihre Haare wie gewohnt mit einem milden Shampoo. Bei regelmäßiger Anwendung versorgt das Curcumin Ihre Haarfollikel mit wertvollen Nährstoffen und beugt mit seinen durchblutungsfördernden Eigenschaften der Entstehung neuer Schuppen effektiv vor.

Kurkuma für schöne, kräftige Nägel

Für schöne, kräftige Nägel ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung, die den Körper mit  wertvollen Vitamine und Mineralien versorgt, ein Muss. In der Gelbwurz sind neben Vitamin C und B-Vitaminen Zink, Kupfer und Biotin enthalten, was eine optimale Nährquelle für gesunde und feste Nägel darstellt. Für eine äußerliche Anwendung ist Kurkuma hier jedoch nicht geeignet, da sich die Nägel gelb verfärben würden. Gerne können Sie Kurkuma mit der Nahrung als leckeres Gewürz aufnehmen. Da es jedoch nur eine geringe Bioverfügbarkeit besitzt, bietet sich Einnahme von Nahrungsergänzungmitteln in Kapselform eher an. Wenn diese Bio Kurkumapulver, Curcumin und Piperin enthalten, ist der Effekt besonders hoch.

Pixabay.com© stevepb(CC0 Creative Commons)

< zurück vor >

Neuste Artikel

Nagellack schneller trocknen: Das hilft wirklich

Wollen auch Sie Ihren Nagellack schneller trocknen lassen? Wir haben 5 Methoden unter die Lupe genommen und verraten, was wirklich hilft.

Milch, Zucker, Alkohol: Diese Lebensmittel sind Gift für schöne Haut

Ein schlechtes Hautbild kann viele Ursachen haben, eine davon ist falsche Ernährung. Wir verraten, welche Lebensmittel Sie für schöne Haut meiden sollten.

Richtig Haarewaschen: Diese 8 Fehler macht (fast) jeder

Richtig Haarewaschen will gelernt sein. Wir zeigen Ihnen, welche 8 Fehler fast jeder macht und wie Sie Ihre Haare besonders schonend waschen.

Zurück zur Übersicht

ES GIBT KONSTELLATIONEN,
da müssen alle Beteiligten Haare lassen.

Karl Heinz Karius