Blogdetail - Sine-Sine

Was ist CBD? Wissenswertes rund um Cannabidiol

Kaum ein pflanzlicher Stoff wird derzeit so gehypt wie Cannabidiol, besser bekannt unter dem Kürzel „CBD“. CBD wird aus der Hanfpflanze gewonnen, soll vielfältige positive Eigenschaften auf den Körper haben und verschiedene Beschwerden auf natürliche Art und Weise lindern. Was kann das Wundermittel wirklich und ist die Einnahme in Deutschland überhaupt legal? Das klären wir in diesem Blogbeitrag.

Was ist CBD?

Die medizinische Wirkung der Hanfpflanze ist den Menschen bereits seit Tausenden von Jahren bekannt. Damit zählt Hanf zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Neben dem THC, das für seine berauschende Wirkung bekannt ist, enthält Hanf aber auch wertvolle Stoffe wie das CBD. Dabei handelt es sich um ein Phytocannabinoid, das für sein vielfältiges Wirkungsspektrum bekannt ist. Im Gegensatz zum THC ist CBD bislang noch relativ wenig erforscht. Viele Anzeichen deuten jedoch darauf hin, dass Cannabidiol einen hohen medizinischen Nutzen haben könnte. Damit erfreut es sich in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit.

CBD und seine Wirkung

Im menschlichen Körper gibt es Wirkstoffe, die den Cannabinoiden der Hanfpflanze sehr ähneln, die sogenannten Endocannabinoide. Diese wirken innerhalb des Endocannabinoidsystems, das an der Regulierung verschiedener Körperfunktionen wie der Hormonproduktion, dem Schlaf und dem Schmerzempfinden beteiligt ist. Auch Cannabidiol kann auf das körpereigene Endocannabinoid-System einwirken und dabei helfen, die verschiedenen Funktionen im Gleichgewicht zu halten. Dabei kann CBD u.a. entspannend, entzündungshemmend, schmerzlindernd, antibakteriell und krampflösend wirken. Es kommt bei einer Vielzahl kleinerer und größerer Beschwerden zum Einsatz. Dazu zählen:


·       Konzentrationsprobleme
·       Stress
·       Schlafstörungen
·       Unruhe, Angst, Depressionen
·       Chronische Schmerzen
·       Menstruationsbeschwerden
·       Arthritis
·       Epilepsie
·       Diabetes
·       Übelkeit, Verstopfung und sonstige Verdauungsprobleme


In letzter Zeit ist auch immer wieder die Rede davon, dass Cannabidiol sich positiv auf Krebserkrankungen auswirken soll. So wird vermutet, dass CBD das Zellwachstum in Tumoren und Krebszellen hemmt. Da entsprechende Studien jedoch nicht auf Erkenntnissen aus Untersuchungen am Menschen resultieren, sind diese nur bedingt aussagekräftig.

Was ist bei der Anwendung zu beachten?

Die WHO stuft CBD als sichere Substanz mit geringem Risiko ein. Der Wirkstoff wird sowohl von Menschen als auch von Tieren gut vertragen und provoziert keine psychische oder physische Abhängigkeit. Dennoch können beim Konsum vereinzelt Nebenwirkungen auftreten. So kann CBD blutdrucksenkend wirken. Menschen, die an entsprechenden Erkrankungen leiden, sollten die Verwendung von CBD also unbedingt vorab mit einem Arzt besprechen. Dies gilt auch bei der Einnahme von Medikamenten. In der Schwangerschaft wird generell von Cannabidiol abgeraten, da es im Verdacht steht, die Schutzfunktion der Plazenta zu reduzieren.

Ist Cannabidiol legal?

Die Nachfrage nach CBD wächst. Dennoch schrecken viele Verbraucher vor der Nutzung der Produkte zurück, da sie nicht wissen, wie diese wirken und ob der Kauf in Deutschland überhaupt legal ist. Den meisten ist der Unterschied zwischen CBD und THC nicht bewusst. Im Gegensatz zum THC, das für seine berauschende Wirkung bei Cannabis bekannt ist, wirkt CBD allerdings nicht psychoaktiv und erzielt auch keine bewusstseinsverändernde Wirkung. Das liegt in der unterschiedlichen Molekülstruktur begründet. Diese bewirkt, dass THC eine hohe Bindungsaffinität für CB1-Rezeptoren aufweist, was dessen psychoaktive Wirkung hervorruft. Cannabidiol weist hingegen nur eine geringe Bindungsaffinität für CB1-Rezeptoren auf. Damit wirkt es nicht berauschend, sondern vielmehr beruhigend.
Der Erwerb von CBD ist gemäß EU-Verordnung dann legal, wenn es aus Nutzhanf gewonnen wird und der enthaltene THC-Anteil bei unter 0,2% liegt.

Die verschiedenen CBD Produkte

CBD kommt inzwischen bei einer Vielzahl unterschiedlicher Produkte zum Einsatz. So ist Cannabidiol hierzulande in Form von CBD Öl, Tropfen und Kapseln zum Schlucken erhältlich. Tropfen und Öl wirken tendenziell schneller, da sie direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen werden, wenn man sie unter die Zunge gibt und eine Zeit lang im Mund behält. CBD ist aber auch in Form vieler anderer Produkte erhältlich. Dazu zählen Tees, Mundspray, Schokolade, Kaugummis, Diffuser Pens u.v.m.

CBD in der Kosmetik

Auch die Kosmetikindustrie hat den Nutzen von CBD inzwischen erkannt. So existieren mittlerweile diverse Kosmetikprodukte, die sich die vielen schönheitsfördernden Eigenschaften des Cannabidiol zunutze machen. Besonders beliebt sind Gesichtscremes, -öle und –seren. Aber auch Reinigungsprodukte können Cannabidiol beinhalten. CBD wirkt entzündungshemmend und ist reich an wertvollen Antioxidantien. Damit ist es ein ideales Anti-aging Produkt und auch im Kampf gegen entzündliche Hauterkrankungen wie Akne und Ekzeme sehr wirksam. Darüber hinaus ist Hanf die einzige bekannte Pflanzenquelle für Vitamin D. Folglich ist dieses auch im Cannabidiol enthalten. Es entfaltet eine ausgleichende Wirkung auf trockene, strapazierte Haut und sorgt für ein seidig-glattes, gesundes Hautbild.
Dabei kommen die Produkte ganz ohne Chemie und andere umweltschädliche Inhaltsstoffe aus. Nicht nur die Natur wird es Ihnen danken, wenn Sie in Ihrer Hautpflege-Routine künftig auf CBD setzen – Ihre Haut auch!

< zurück vor >

Neuste Artikel

Waxing selber machen: Mit diesen Tipps gelingt das Waxing Zuhause

Waxing kann ganz schön schmerzhaft sein, wenn man es nicht richtig macht. Wir geben Tipps, wie Ihnen das Waxing Zuhause trotzdem gelingt.

Was ist CBD? Wissenswertes rund um Cannabidiol

Kaum ein anderer pflanzlicher Stoff wird derzeit so gehypt wie Cannabidiol. Doch was kann CBD wirklich und ist das in Deutschland überhaupt legal?

Vegane Kosmetik: Schönheit ohne Tierleid

Vegan liegt voll im Trend, auch in der Kosmetikbranche. Wir verraten, was vegane Kosmetik ist und wie sie sich von Naturkosmetik unterscheidet.

Zurück zur Übersicht

SINE-SINE
behandelt Sie überall sanft und mit guter Laune.

SINE-SINE