Blogdetail - Sine-Sine

Sugaring vs. Waxing

Viele Waxing-Neulinge, aber auch einige Kunden mit langjähriger Erfahung stellen uns die Frage: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Sugaring und Waxing? Was eignet sich besser für meine Haut? In diesem Blogbeitrag fassen wir die wichtigsten unterschiede der beiden Behandlungsmethoden für Sie zusammen.

Vorteile des Sugarings

Da die Haut beim Sugaring nicht mit heißem Wachs gereizt wird, ist das Sugaring eine besonders verträgliche Alternative zum Waxing. Die Sugaring-Behandlung verläuft deutlich schonender als das Waxing, da die Paste auf der aufgetragenen Haut in Wuchsrichtung abgezogen wird. Es entstehen somit weniger Hautrötungen und Reizungen, die Haut fühlt sich direkt nach der Behandlung seidig glatt an. Bei SINE-SINE verwenden wir eine eigens von uns entwickelte und produzierte Rezeptur, die speziell für verschiedene Hauttypen angepasst wird. Die Paste besteht ausschließlich aus grünem Tee, Zucker und Zitronensaft. Die Methode eignet sich daher für alle Hautpartien und ist auch bei Hautproblemen wie Schuppenflechte oder Allergien anwendbar. Genau wie beim Waxing bleibt die Haut auch nach dem Sugaring drei Wochen samtig glatt und enthaart. Die Behandlung kann somit alle vier Wochen wiederholt werden. Ein weiterer Vorteil zum Waxing: die Risiken abgebrochener oder gar eingewachsener Haare sowie Hautpickelchen nach der Haarentfernung werden durch das Sugaring deutlich verringert.

Pflegetipps

Vor dem Sugaring sollten Sie sich ca. zwei Wochen lang nicht rasieren. Die Haare müssen mindestens einen halben Zentimeter lang sein, damit die Haarentfernung mit der Zuckerpaste gelingt. Im Enthaarungsstudio wird dann zunächst die betreffende Hautpartie mit einer Prewax-Lotion auf Aloe-Vera -Basis gereinigt und desinfiziert. Die Knetzuckerpaste wird mit der Hand entgegen der Wuchsrichtung aufgetragen und mit der Haarwuchsrichtung wieder abgezogen.

Wie beim Waxing gibt es auch beim Sugaring bestimmte Frisuren für den Intimbereich. Besonders beliebt sind hierbei der Brazilian Hollywood Cut und der Brazilian Landing Strip. Die ursprüngliche Form, der Brazilian Hollywood Cut, bezeichnet die vollständige Haarentfernung im Intimbereich. Beim Brazilian Landing Strip hingegen bleibt ein schmaler Streifen erhalten. Nach der Behandlung wird auf die glatte Haut eine Aloe Vera Lotion aufgetragen, die die Haut pflegt und beruhigt. Bei trockener Haut wird auf die behandelte Hautstelle Argan Öl aufgetragen, das die Haut besonders weich und geschmeidig macht. Sowohl das Argan Öl, als auch das Aloe Vera eignen sich auch bestens für die tägliche Pflege zu Hause. Drei Tage nach dem Sugaring oder Waxing sollten Sie beginnen, die Haut mit einem sanften Peeling einzumassieren. Damit verringert sich die Gefahr eingewachseneer Haare deutlich.

 

Testen Sie doch mal die beiden Methoden der Haarentfernung und erleben Sie die Vorteile hautnah.

 

< zurück vor >
Artikel kommentieren und bewerten

Neuste Artikel

Weihnachtliches Nageldesign: schöne Nägel für die Festtage

Endlich steht Weihnachten wieder vor der Tür. Zum perfekten Outfit gehören hübsche Nägel einfach dazu. Wir zeigen, wie Ihnen ein schönes Nageldesign gelingt

Weihnachtliche Gewürze und ihr Beauty-Effekt

Überall duftet es in der Weihnachtszeit nach Zimt, Anis und Co. Dass die verschiedenen Gewürze auch tolle Beauty-Helfer sind, wissen aber nur wenige.

Wunderwaffe Kaffee: Kleine Bohne, große Wirkung

Kaffee ist nicht nur ein leckerer Wachmacher, sondern auch noch ein wahrer Beauty-Booster. Wir zeigen, was die kleine braune Bohne so alles kann.

Zurück zur Übersicht

ES GIBT KONSTELLATIONEN,
da müssen alle Beteiligten Haare lassen.

Karl Heinz Karius