Blogdetail - Sine-Sine

Sheabutter – Der natürliche Schönmacher

Sheabutter ist aus dem Kosmetikbereich kaum mehr wegzudenken. Kaum ein anderes natürliches Pflegeprodukt verfügt über so vielfältige, wertvolle Eigenschaften für Haut, Haare und Lippen. Neben ihrer pflegenden Wirkung erfreut sich Shea auch als Heilmittel bei körperlichen Beschwerden und gesundheitlichen Problemen großer Beliebtheit. Wir stellen Ihnen die einzigartigen Eigenschaften der Sheabutter vor und verraten, was sie so besonders macht.

Sheabutter: Herkunft und Gewinnung

In Afrika sind die pflegenden und heilenden Eigenschaften schon seit Jahrhunderten bekannt. Dort kommt die Sheabutter her, genauer gesagt aus der Sudanzone südlich der Sahara. Sie wird aus den Nüssen des Karitébaums gewonnen, weshalb Sheabutter auch Karitébutter genannt wird. Der Karitébaum wächst bis zu zwölf Meter hoch und kann über 250 Jahre alt werden. Früchte trägt er allerdings erst mit 20 Jahren. Die Früchte des Karitébaums gehören zur Familie der Beeren und sind essbar. In den Früchten befindet sich ein Kern, die Karité-Nuss, aus der die Sheabutter gewonnen wird. Dazu werden die Kerne nach der Ernte geschält, zermahlen und mit Wasser aufgekocht. Das enthaltene Fett setzt sich dabei an der Wasseroberfläche ab und kann abgeschöpft werden.
Es handelt sich hierbei bereits um die Sheabutter, die in diesem unraffinierten Zustand noch eine gelbliche Farbe, eine krümelige Konsistenz und einen eher gewöhnungsbedürftigen Geruch hat. Darum wird Shea zur Körperpflege auch meist noch weiterverarbeitet. Dabei erhält die Butter eine angenehm cremige Konsistenz, den süßlichen, leicht nussigen Geruch und eine weiße Farbe.

Inhaltsstoffe

Sheabutter verfügt mit rund 45 Prozent über einen sehr hohen Fettgehalt. Dieser setzt sich aus wertvollen Lipiden zusammen, bringt aber noch viele weitere wichtige Inhaltsstoffe mit. Dazu gehören:

Ölsäure: Ölsäure ist ausgesprochen vitaminreich. Sie hält die natürliche Hautbarriere aufrecht, unterstützt den Zellaufbau und sorgt dafür, dass sich die Haut schön weich anfühlt.
Linolsäure: Auch Linolsäure spielt eine wichtige Rolle bei der Regeneration der Haut. Es handelt sich um eine pflanzliche Fettsäure, die Entzündungen hemmt und die Haut widerstandsfähiger macht. Aus diesem Grund ist Sheabutter auch ein tolles Mittel im Kampf gegen Unreinheiten wie Pickel und Mitesser.
Vitamin E: Vitamin E ist auch als Schönheitsvitamin bekannt und das nicht ohne Grund. Es ist eines der wichtigsten Antioxidantien, schützt vor freien Radikalen und verlangsamt den Hautalterungsprozess. Das macht Sheabutter zu einem beliebten Anti Aging-Mittel.
Beta Karotin: Auch Beta Karotin ist ein wertvolles Antioxidans. Es schützt die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und fördert ein gesundes Zellwachstum.
Allantoin: Allantoin wirkt entzündungshemmend, wundheilend und zellgenerierend. Produkte mit diesem Inhaltsstoff eignen sich folglich bestens zur Behandlung von Hautunreinheiten und –irritationen.

Anwendungsmöglichkeiten

Wohltuende Körperpflege von Kopf bis Fuß

Die natürlichen Inhaltsstoffe der Sheabutter liefern dem Körper alles, was er braucht. Aufgrund ihrer entzündungshemmenden und reizlindernden Eigenschaften eignet sich die Butter insbesondere für trockene und empfindliche Haut. Sie versorgt den Körper intensiv mit Feuchtigkeit und macht die Haut auch an sehr trockenen Stellen samtig weich. Dabei kommt sie ganz ohne chemische Inhaltsstoffe aus und eignet sich somit auch für sensible Hauttypen und zur Behandlung von Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Schuppenflechte. Sogar als After-Shave-Balsam kann Sheabutter sich sehen lassen. Sie lindert Hautirritationen und wirkt so der Entstehung von Rasurbrand vor.

Gesichtspflege mit Shea

Sheabutter verbessert die Elastizität der Haut nachhaltig, wirkt glättend und unterstützt die Zellerneuerung. Auch reife Haut kann also von ihren vielen positiven Eigenschaften profitieren. Selbst für fettige Haut, die zu Unreinheiten neigt, ist Shea als Gesichtspflege geeignet. Diese ist nämlich nicht-komedogen, sie legt sich also schützend über die Haut ohne die Poren zu verstopfen. Verwenden Sie Sheabutter zur Anwendung im Gesicht pur oder mischen Sie sie wahlweise mit Ihrer Tagescreme. Beide Varianten erzielen den gewünschten Effekt.

Natürliche Lippenpflege

Auch für die Lippen ist Sheabutter eine wohltuende Verwöhnpflege, die spröde Lippen samtweich macht und wirksam vor äußeren Einflüssen wie Kälte und trockener Luft schützt. Gleichzeitig verleiht das reichhaltige Fett Ihren Lippen einen natürlichen Glanz ganz ohne Chemie. Zahlreiche Lippenpflegeprodukte beinhalten Sheabutter. Sie können diese aber auch einfach pur auf Ihre Lippen auftragen. Wenn die Butter noch hart ist, erwärmen Sie sie zuvor in Ihrer Handfläche bis Sie eine angenehm weiche Konsistenz erhält.

Sheabutter für Kopfhaut und Haare

Der hohe Fettgehalt der Sheabutter tut auch Haaren und Kopfhaut gut. Er spendet trockenem und strapaziertem Haar viel Feuchtigkeit und verleiht ihm einen natürlichen Glanz. Dazu genügt es schon, eine geringe Menge in die Haarspitzen einzumassieren. Wenn Sie zu trockener, schuppiger Kopfhaut neigen, können Sie die Sheabutter auch direkt in die Kopfhaut einmassieren. Lassen Sie das ganze über Nacht einwirken und spülen Sie am nächsten Morgen alles gründlich aus. Schon nach einer Anwendung werden Sie einen deutlichen Unterschied spüren: Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und der Juckreiz gemildert.

 

< zurück vor >

Neuste Artikel

Rasurschatten: So werden Sie die lästigen Pünktchen los

Viele Frauen kennen das: Obwohl man die Beine gerade erst rasiert hat, zeigen sich lästige dunkle Pünktchen.

Fußbad selber machen: Die besten Rezepte

Unsere Füße haben jetzt im Winter eine Extraportion Pflege verdient. Mit einem Fußbad geht das besonders gut.

Kosmetik für Schwangere: Beauty Dos & Don’ts in der Schwangerschaft

Schwangere werden auch in Sachen Kosmetik mit ganz neuen Herausforderungen konfrontiert.

Zurück zur Übersicht

ES GIBT KONSTELLATIONEN,
da müssen alle Beteiligten Haare lassen.

Karl Heinz Karius