Blogdetail - Sine-Sine

Pflegetipps für reife Haut ab 50

Mit dem Alter verändert sich die Haut und mit ihr die Ansprüche an die Pflege. Besonders bei der Gesichtspflege sollten Sie einiges beachten. Widersprüchliche Verkaufstricks können dabei oft für Verwirrung sorgen. Wir wollen Sie bei der Pflege für reife Haut unterstützen. Dazu haben wir die wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst. Erfahren Sie hier mehr zur richtigen Gesichtspflege für reife Haut ab 50.

Zeichen des Alters

Zu typischen Hautzeichen des Alters zählen Lach- und Zornes-Falten, Sonnenflecken und Volumenverlust. Die kreppartige Textur der Haut lässt sich ab einem gewissen Punkt kaum noch aufhalten. Auch Anti-Aging Produkte können Alterungsprozesse nicht vollständig stoppen. Das bedeutet aber nicht, dass Sie irgendwann mit Ihrer Gesichtspflege aufhören sollten. Reife Haut stellt eine Reihe ganz neuer Anforderungen an die Pflege der Haut. Alterungsprozesse können durch die richtige Pflege stets verlangsamt werden. Diese Tipps helfen Ihnen dabei:

Tipps zur Gesichtsreinigung

Auch im Alter sollte die gründliche Gesichtsreinigung weiterhin ein fester Bestandteil Ihres Tagesprogramms sein. Hierbei spielt die Wahl des Reinigungsmittels eine wichtige Rolle. Dabei sollten Sie unbedingt auf reizende Reinigungsmittel verzichten. Bei trockener und empfindlicher reifer Haut kommt es besonders schnell zu Hautirritationen. Behandeln Sie Ihre Haut stattdessen mit einer möglichst milden Waschlotion. Dadurch werden Ihrer Haut keine natürlichen Öle entzogen.

Die Debatte um Peelings

Dürfen Peelings bei reifer Haut angewendet werden? Grundsätzlich können Sie auch im Alter weiterhin zu Peelings greifen. Dabei sollten Sie es jedoch nicht übertreiben. Mit dem Alter wird die äußere Hautschicht nämlich immer dünner und zarter. Das gilt selbstverständlich nicht ausschließlich für das Gesicht, sondern die Haut am gesamten Körper. Auch bei der Wahl des Peelings sollten Sie vorsichtig sein. Greifen Sie stets zu einem sanften Peeling, wie den Duschpeelings von SINE-SINE, die sich auch für reife Haut optimal eignen.

Die Feuchtigkeitspflege

Feuchtigkeit ist das A und O der Pflege bei reifer Haut ab 50. Diesbezüglich ist die feuchtigkeitsspendende Hyaluronsäure besonders bekannt. Mit dem Alter nehmen die Hyaluronwerte im Körper vermehrt ab. Dieser Abbau führt dazu, dass Falten und Linien im Gesicht sichtbarer werden. Hyaluronsäure trägt dazu bei, dass die Zellfeuchtigkeit wieder aufgefüllt und gespeichert wird. Sie ist daher in einer Vielzahl an Feuchtigkeitscremes enthalten. Trockene Haut ist anfälliger für Falten und sollte stets intensiv mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Gesichtsmasken

Neben Feuchtigkeitscremes können auch Gesichtsmasken zur Feuchtigkeitsspende beitragen. Auch für reife Haut eignen sich Gesichtsmasken hervorragend zur Feuchtigkeitspflege. Zudem profitieren Sie von einem angenehm kühlen Gefühl auf der Haut. Insbesondere bei Gesichtsmasken sollten Sie darauf achten, Produkte ohne Silikone und Paraffine zu verwenden. Naturkosmetik oder selbstgemachte Masken sind zu empfehlen.

Gesichtsmassagen für reife Haut

Ebenso angenehm wie eine Gesichtsmaske ist das Gefühl einer Gesichtsmassage. Die tägliche Gesichtsmassage kann auch in puncto Hautpflege wahre Wunder bewirken. Dies gilt grundsätzlich für sämtliche Hauttypen jeden Alters. Gesichtsmassagen eignen sich bei reifer Haut besonders gut, da die Kollagenproduktion gesteigert wird. Die Kollagensynthese verringert sich bei Frauen nach der Menopause stark. Darüber hinaus verbessern Gesichtsmassagen die Durchblutung und den Zellumsatz. Flüssigkeitsansammlungen werden reduziert und das Gewebe gestrafft.

Unser Geheimtipp

Mit dem Alter wird die Haut in der Regel etwas blasser. Unser Geheimtipp für Sie: Verwenden Sie ein Gesichts-Make-up, welches ein bis zwei Nuancen dunkler ist als Ihr natürlicher Hautton. Dadurch wirken Sie direkt ein paar Jahre jünger. Setzen Sie dabei vor allem auf Bronzepuder und vermeiden Sie lange Sonnenbäder. Ihren Hautton sollten Sie keinesfalls durch ausgiebiges Sonnenbaden verdunkeln. UV-Strahlen sind nämlich der Hauptverursacher für Falten.
 

< zurück vor >

Neuste Artikel

Haarentfernung ohne Rasieren: Die besten Alternativen

Haarentfernung ohne Rasieren: Welche Möglichkeiten gibt es und was sind die Vor- und Nachteile? Hier erfahren Sie mehr.

Superfoods für schöne, kräftige Nägel

Brüchige und spröde Nägel? Nein, danke! Erfahren Sie, welche Superfoods Ihnen ganz natürlich zu schönen, kräftigen Nägeln verhelfen.

Tantouring: So funktioniert die neue Make-up Technik

Contouring vs. Tantouring: Worin liegt der Unterschied und was sind die Vor- und Nachteile? Erfahren Sie hier mehr zum neuen Mode-Trend Tantouring

Zurück zur Übersicht

Sich selbst zu depilieren ist schwierig
überlassen Sie das den Profis!

SINE-SINE