Blogdetail - Sine-Sine

Nagelhaut richtig entfernen

Wer schöne Fingernägel haben möchte, der sollte sie auch richtig pflegen. Ein schicker Nagellack alleine macht noch keine gepflegten Fingernägel aus. Bevor man sich die Nägel lackiert, muss zuerst die Nagelhaut entfernt werden. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten und Anleitungen, aber auch Pflegetipps, wie man es am besten und wie man es auf keinen Fall machen sollte. Hier ein kurzer Überblick, was Sie bei der Nagelhautpflege unbedingt beachten sollten.

No Go: Nagelhaut mit der Schere abschneiden

Was immer wieder vorkommt ist, dass für die Nagelhautentfernung zur Nagelschere gegriffen wird. Das ist definitiv keine besonders gute und sanfte Methode. Die Nagelhaut kann schneller einreißen und zudem besteht die Gefahr, dass Sie sich schneiden und dabei verletzten. Auch Nagelhaut Kauen und Knabbern ist ein Tabu. Vielleicht kann die überschüssige Nagelhaut so zwar gezielt entfernt werden, aber Hautzündungen und Fehlbildungen der Nagelhaut sind oftmals die leidigen Folgen.

Pflegetipps für eine schöne Nagelhaut

Olivenöl ist nicht nur gut für die Kräftigung der Haare, sondern auch für die Entfernung der Nagelhaut. Einfach zwei bis drei Minuten in die Nagelhaut einmassieren. Das macht die Nagelhaut schön weich, so dass sie problemlos entfernt werden kann. Dazu nutzt man bestenfalls ein Rosenholzstäbchen oder sonstiges Holzstäbchen, das man in jedem Drogeriemarkt erwerben kann. Alternativ zum Hausmittel Olivenöl, kann auch zu gekauftem Nagelöl gegriffen werden, welches dann ebenfalls auf die Nagelhaut aufgetragen wird. in allen deutschen SINE-SINE Studios können Sie das CND Solaroil erwerben, ein hochwertiges Nagelöl, dass etwa 1-2-mal täglich in den Nagel einmassiert wird. Solar Oil erzielt als Nagelöl aufgrund seiner erlesenen Inhaltsstoffe und eines raffinierten Wirkungsmechanismus eine perfekte Pflegewirkung. Jojobaöl befördert Vitamin E tief in die Haut hinein und hilft somit, Zellschäden zu verhindern und sichtbare Alterserscheinungen zu reduzieren. Süßes Mandelöl, Reiskeimöl und Jojobaöl im Nagelöl sorgen für eine sanfte und geschmeidige Haut, wobei das Jojobaöl als Transmitter fungiert und den gesamten Wirkstoffkomplex mit sich in den Naturnagel zieht und so für dauerhafte Festigkeit und Flexibilität sorgt. 

Nagelhaut richtig entfernen

Rosenholzstäbchen oder sonstiges Holzstäbchen können günstig erworben und lange genutzt werden. Vor der Nagelhautentfernung weichen Sie die Nagelhaut am besten etwas ein. Dies gelingt besonders gut in einem Hand- und Fußbad, sofern Sie nicht komplett in die Badewanne steigen möchten. Je länger Sie die Nagelhaut einweichen lassen, umso besser lässt sie sich anschließend mit dem Holzstäbchen entfernen.

Für schöne Fingernägel ist eine regelmäßige und kontinuierliche Nagelhautentfernung besonders wichtig. Mindestens einmal pro Woche sollten Sie die Nagelhaut zurückschieben, damit dauerhaft gepflegte Nägel gewährleistet sind. 

< zurück vor >

Neuste Artikel

Rasierseife: Schonende Rasur für Sie und Ihn

Rasierseife erfreut sich seit einiger Zeit wieder großer Beliebtheit. Wir verraten, was der Klassiker alles kann und wie man ihn am besten anwendet.

5 Tipps für lange Haare: So wachsen Ihre Haare schneller

Lange Haare gelten als weibliches Schönheitsideal. Bei Ihnen will es mit der Traummähne nicht klappen? Wir geben 5 Tipps, mit denen Haare schneller wachsen.

Richtig abschminken: Make-up entfernen für reine Haut

Für ein ebenmäßiges, reines Hautbild ist es unerlässlich, das Make-up täglich zu entfernen. Wie Sie sich richtig abschminken, lesen Sie hier.

Zurück zur Übersicht

Das einzige Geheimnis einer schmerzfreien Haarentfernung ist die Regelmäßigkeit.

SINE-SINE