Blogdetail - Sine-Sine

Michaels erstes Mal beim Waxing

Michael ist 39 Jahre alt und hat kürzlich zum ersten Mal in seinem Leben ein Enthaarungsstudio besucht. Glücklicherweise war er bei SINE-SINE und außerdem dazu bereit, uns hinterher ein kurzes Interview über seinen Erstkontakt mit professioneller und dauerhafter Haarentfernung zu geben. Erfahren Sie in diesem Blogbeitrag unter anderem, wie sich Michael während der Behandlung gefühlt hat und wie er über die Enthaarungsmethode Sugaring denkt. 

Wie war die Atmosphäre im Studio? Hast du dich von Beginn an wohlgefühlt?

Die Atmosphäre war sehr zurückgelehnt und freundlich. Da hat auch niemand gegrinst, als ich kam. Das war für die Mitarbeiter völlig normal, dass auch mal ein Mann ins Enthaarungsstudio kommt. Man(n) fühlte sich willkommen. Mir wurden sogar Getränke, also Wasser oder Kaffee angeboten. 

Für welche Enthaarungsmethode hast du dich entschieden?

Den kompletten Intimbereich inklusiv Po und Pofalte. Die Enthaarungsmethode war sowohl Waxing, als auch Sugaring. Beim ersten Mal, habe ich mir sagen lassen, ist das Sugaring etwas unangenehmer. Beim Waxing wird das warme Wachs über den Haaren kurz angetrocknet und dann abgezogen. Beim Sugaring dagegen wird zunächst die Zuckermasse in die Haare gedrückt. Dieses Gefühl ist ungewohnt. Ich wurde zuerst gewachst und die Feinheiten wurden dann mit dem Sugaringverfahren nachgebessert. 

Worüber habt ihr beim Waxing gesprochen?

Ich habe der Dame Fragen rund um den Job gestellt, jedoch mit dem Fokus auf Haarentfernung bei Männern. Also ob sie bei SINE-SINE viele männliche Kunden haben, was für Kunden das sind usw. Sie erzählte mir, dass sehr viele Sportler vorbeikämen, um sich am ganzen Körper Haare entfernen zu lassen. Hauptsächlich kämen Schwimmer und Radfahrer. Außerdem haben wir darüber geredet, worin die Unterschiede liegen, Frauen und Männer zu enthaaren.

 Wie lange hat die Behandlung gedauert?

Ich denke, das hängt immer so ein bisschen vom Behaarungsgrad ab. Ein normal behaarter Mann ist vielleicht in einer halben Stunde damit durch. Vielleicht ein bisschen länger.

War die Behandlung schmerzhaft?

In dem Moment wo ich da lag, war ich schon kurz davor die Behandlung abzubrechen. Einfach, weil ich so nervös und aufgeregt war. Anfangs ist es etwas unangenehm. Aber man muss fairerweise sagen, es tut halt einmal weh und zehn Sekunden später wird es auch wieder besser. Und hinterher ist es dann gar nicht mehr so schlimm. 

Was hat die Depiladora nach der Enthaarung gemacht, gab es ein Peeling oder Creme?

Die Dame hat das in Teilbereiche herunter gebrochen und nach jedem Teilbereich gab es dann ein Aloe Vera Gel auf die Haut. Sie hat das nicht alles in einem Rutsch gemacht und dann erst gecremt, sondern sehr human nach jedem Teilbereich. 

Würdest du eine solche Behandlung nochmal machen lassen?

Rückblickend auf jeden Fall. Als ich in dem ersten Moment da gelegen habe, habe ich zwar gedacht „einmal und nie wieder“. Aber das ist beim Zahnarztbesuch ja genauso. In der Situation ist es halt etwas unangenehm, aber eigentlich war es im Nachhinein gar nicht so schlimm. Ich könnte mir auf jeden Fall vorstellen, mich ein paar Mal im Jahr professionell und dauerhaft enthaaren zu lassen. Dann allerdings schon zu besonderen Anlässen wie Urlaub oder Hochzeitstag. 

Stimmt das Preis-Leistungsverhältnis?

Rasieren ist zwar billiger, aber Rasieren ist auch nicht so sauber und viel zeitaufwendiger. Und für den Service, den man bei der dauerhaften Haarentfernung bei SINE-SINE bekommt, ist der Preis durchaus gerechtfertigt und absolut akzeptabel.

 

< zurück vor >
Artikel kommentieren und bewerten

Neuste Artikel

Space Buns – Trendfrisur aus den 90ern

Top oder Flop?

Maniküre für den Mann

Wir erklären was Mann bei der Maniküre erwarten kann.

So werden Sie Ihr Winterfell los

Der Winter ist lang und für viele ein Anlass dem inneren Schweinehund Freilauf und die Haare sprießen zu lassen.

Zurück zur Übersicht

KOMMEN SIE ZU UNS,
Wir verraten Ihnen wovon ihre Frau träumt

SINE-SINE