Blogdetail - Sine-Sine

Jobdescription Depiladora

Unsere langjährige Mitarbeiterin Rebecca hat uns in ein em Interview erzählt, was den Job Depiladora ausmacht:

Was unterscheidet SINE-SINE von anderen Enthaarungsstudios?

Rebecca: "Das sind mehrere Faktoren: Zum einen arbeiten wir mit einem Elastikwachs, das sich besser an die Konturen anschmiegt. Dieses elastische Bienenwachs verwenden wir an empfindliche Hautpartien, an denen man das Wachs individuell anpasst, wie im Intimbereich oder im Gesicht. Für größere Flächen wie Beine, Rücken, Brust oder Bauch wird der Bienenwachsroller mit den Vliesstreifen genommen.

Wir bieten verschiedene Enthaarungsmethoden an, Waxing, Sugaring und IPL. Das machen die meisten Enthaarungsstudios nicht. Es gibt viele, die nur Waxing machen und das Sugaring gar nicht anbieten. Außerdem gibt es bei uns das Sugaring im Intimbereich und an den Achseln zum Preis von Waxing (Anmerkung der Redaktion: in allen deutschen SINE-SINE Studios). Für das Sugaring verwenden wir eine Zuckerpaste, die für jeden Hauttyp und für jede Temperatur individuell produziert wird. Die dauerhafte Haarentfernung IPL bieten wir ja auch an. Dafür muss man sich vorher rasieren, ehe die Haare mit dem Licht bestrahlt werden. Ich sag immer, das Haar ist wie ein Blitzableiter, weil das Licht durch das Haar bis zur Haarwurzel geleitet wird und dort die Wurzel verödet." 

Was lernt man als Depiladora bei den einzelnen Schulungen? Wie lange dauern die Ausbildung/ die Schulungen?

Rebecca: "Es wäre natürlich vorteilhaft, wenn man eine Kosmetikerin ist, dann hat man schon mal ein bisschen Erfahrung. Das muss aber nicht sein. Als allererstes lernt die neue Mitarbeiterin unsere Hygienevorschriften. Da wird bei uns besonders Wert drauf gelegt. 

Der neuen Kollegin wird dann alles zu Waxing und Sugaring gezeigt, es ist also nicht schlimm, wenn sie das vorher noch nie gemacht hat. Einer von uns ist natürlich immer dabei, wenn sie die verschiedenen Methoden übt. Die Schulung dauert im Normalfall zwei bis vier Wochen.

Beim IPL gibt es besondere Schulungen. Das ist ja auch schon etwas spezieller, denn wir müssen ja mit dem Gerät und der Technologie vertraut sein. Im Anschluss bekommt man auch einen Nachweis, der hängt dann meistens in der Kabine. Jeder hat ja hier seine eigene Kabine. Man kann auch jederzeit von sich aus sagen, ich mach bei der IPL-Schulung einfach nochmal mit, auch zur Auffrischung. Nagelkosmetik zeigen wir den neuen Mitarbeitern dann auch hier im Studio. Wir haben dann natürlich auch ganz genaue Anleitungen für den Shellac. Es gibt viele wichtige Sachen, worauf man achten soll, z.B. dass die Nägel gepflegt sind und die Nagelhaut zurückgeschoben wird, damit der Shellac auch wirklich hält."

Gibt es Prüfungen?

Rebecca: "Eine schriftliche  Prüfung gibt es nur für die IPL-Schulung. Die Studio-Leitung schaut immer, wie die Mitarbeiter arbeiten, ob alles richtig gemacht wird, dass die Hygiene-Vorschriften eingehalten werden, ob auch wirklich die Hände desinfiziert werden, dass auch der Spatel nur einmal verwendet wird usw." 

Arbeiten auch Männer als Depiladora?

Rebecca: "Momentan arbeiten bei uns nur Frauen. So viel ich weiß, ist das in den meisten Enthaarungsstudios so. Wir haben es vor zwei Jahren mal in unserem Studio in Köln ausprobiert mit einem Mann, er wurde aber leider von den Kunden nicht so gut angenommen."

Bist du selber auch Kundin bei SINE SINE? Wenn ja, hast du dich auch während deiner Schwangerschaft behandeln lassen?

Rebecca: "Klar habe ich mich während der Schwangerschaft behandeln lassen! Musste ich auch, denn ich kam wirklich an nichts mehr dran. Ich lasse mich auch hier bei SINE-SINE von meinen Kolleginnen enthaaren. Man hat dann auch jemanden, der einen bevorzugt behandelt und wechselt nicht die ganze Zeit. Auch die Kunden suchen sich irgendwann eine Depiladora aus, zu der sie am liebsten gehen. Das ist einfach angenehmer. Gerade kurz vor dem Geburtstermin ist es toll, wenn man überall sauber und gepflegt ist, dann brauchen die Hebammen auch nichts mehr zu machen. Für die ist das auch angenehmer. Ich habe auch eine Freundin, die als Hebamme arbeitet, und sie meinte mal: „Ich bin immer so froh, wenn die Damen da vorgesorgt haben.“

Zu uns kommen oft schwangere Frauen und das ist auch überhaupt gar kein Problem. Ich hab schon oft gehört, dass macnhe Frauenärzte zwar davon abraten, aber ich kann nicht verstehen warum. Es passiert ja nichts."

Wie sind deine Arbeitszeiten als Teilzeitkraft, kann man diesen Job gut als Teilzeitjob machen?

Rebecca: "Vorher hatte ich eine 40 Stunden Woche. Also montags- samstags, an einen Tag frei. Die Einsatzpläne macht die Studioleitung. Ich habe Glück, meine Tochter ist zwar erst zwei Jahre alt, hat aber schon einen Platz im Kindergarten bekommen. Und ich habe auch Glück mit der Oma. Ohne diese, würde es sicher nicht so gut funktionieren. Ich arbeite derzeit drei volle Tage. montags bis mittwochs bin ich immer da."

 Anmerkung der Redaktion: Inzwischen ist Rebecca mit ihrem zweiten Kind schwanger und bald wieder im Mutterschutz. Das SINE-SINE Team freut sich sehr für sie und wünscht ihr alles Liebe und Gute!

 

 

< zurück vor >
Artikel kommentieren und bewerten

Neuste Artikel

Space Buns – Trendfrisur aus den 90ern

Top oder Flop?

Maniküre für den Mann

Wir erklären was Mann bei der Maniküre erwarten kann.

So werden Sie Ihr Winterfell los

Der Winter ist lang und für viele ein Anlass dem inneren Schweinehund Freilauf und die Haare sprießen zu lassen.

Zurück zur Übersicht

Sich selbst zu depilieren ist schwierig
überlassen Sie das den Profis!

SINE-SINE