Blogdetail - Sine-Sine

Gesichtsbehaarung entfernen: Die 5 besten Methoden

 
Haarentfernung im Gesicht ist reine Männersache? Leider weit gefehlt. Auch Frauen müssen sich mit den lästigen Härchen an Wangen, Kinn und auf der Oberlippe herumschlagen. Das ist zwar eigentlich nicht schlimm und auch weit verbreitet, doch lässt der feine Flaum den Teint schnell um einiges fahler und matter erscheinen und auch das Auftragen der Foundation wirkt oft fleckig. Wir haben die fünf effizientesten Methoden zur Entfernung von Gesichtsbehaarung für Sie zusammengetragen – für zu Hause oder in einem der SINE-SINE Studios in Ihrer Nähe.
 
  1. Zupfen: Der Klassiker in Sachen Haarentfernung. Sind es nur ein paar Härchen im Gesicht, die Sie ärgern, können Sie diese ganz einfach mit einer Pinzette einzeln auszupfen. Halten Sie dazu die Haut an der entsprechenden Stelle straff, greifen Sie das Haar mit der Pinzette und ziehen es mit einem kurzen Ruck heraus. Diese Methode ist schnell und unkompliziert, eignet sich aber nur bei sehr leichter Behaarung.
  2. Epilieren: Leiden Sie unter ausgeprägter Gesichtsbehaarung, eignet sich ein Epilierer, um dem unschönen Flaum auf die Pelle zu rücken. Bei der Epilation werden die Härchen direkt an der Wurzel ausgerissen, so dass man bei erfolgreicher Anwendung bis zu drei Wochen Ruhe hat. Spezielle Gesichtsepilierer sind so klein, dass sie für die Entfernung der feinen Härchen bestens geeignet sind. Aber Vorsicht: Gerade im empfindlichen Oberlippenbereich kann das Epilieren äußerst schmerzhaft sein und ist nichts für schwache Gemüter. Wiederholt man den Vorgang, gewöhnt sich die Haut jedoch nach und nach an die Methode und wird schmerzunempfindlicher.
  1. Waxing: Waxing gehört zu unseren Haarentfernungs-Favoriten, denn es geht schnell, tut nur kurz weh und entfernt grobe und feine Härchen zuverlässig über mehrere Wochen. Hierbei wird warmes Wachs auf die Haut aufgetragen und ruckartig abgezogen. Sie trauen sich das Waxing selbst nicht zu? Kein Problem! Bei SINE-SINE verhelfen wir Ihnen gerne zu seidig glatter Haut. Bei der Wachsbehandlung setzen wir zur Hautpflege ausschließlich auf Qualitätsprodukte aus der Naturkosmetik. Erfahren Sie hier mehr.
  2. Sugaring: Für Kunden mit empfindlichen Körperstellen oder Hautproblemen stellt das sogenannte Sugaring eine tolle Alternative zum Waxing dar. Hierbei wird eine Zuckerpaste auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen und mit der Wuchsrichtung abgezogen. Das ist nicht nur schmerzfreier als Waxing, sondern auch deutlich schonender, da die Haut nicht mit heißem Wachs gereizt wird. Auch das Risiko eingewachsener oder abgebrochener Haare sinkt. SINE-SINE greift dazu auf eine eigens entwickelte Zuckerpaste zurück, die aus grünem Tee, Zucker und Zitronensaft besteht. Damit die enthaarten Partien nach der Behandlung optimal gepflegt werden, empfiehlt es sich, diese mit einem  feuchtigkeitsspendenden Aloe Vera Gel zu verwöhnen. Der kühlende Effekt wirkt auf gerötete Hautpartien angenehm beruhigend. Wie unsere Zuckerpaste ist auch das Aloe Vera Gel, das Sie bei SINE-SINE erwerben können, zu 100% vegan und wurde nicht an Tieren getestet!
  3. IPL:  Wer sich mit den lästigen Härchen im Gesicht langfristig nicht mehr herumschlagen möchte, kann diese auch dauerhaft entfernen lassen. Wir empfehlen hierzu die IPL-Behandlung („Intense Pulsed Light“), bei der die Follikel unter Einsatz von sehr energiereichem Licht verödet werden – in der Folge kann kein Haarwachstum mehr stattfinden. Dabei bemerkt man meist nur ein leichtes bis mittleres Ziepen, das Aufschluss darüber gibt, ob die Behandlung erfolgreich gewesen ist. Durchschnittlich sechs bis acht Sitzungen sind notwendig, um ein erneutes Sprießen der lästigen Härchen dauerhaft zu verhindern.  Eine weitere positive Eigenschaft besteht darin, dass die zu entfernenden Haare anders als beim Waxing und Sugaring keine Mindestlänge aufweisen müssen, sondern frisch rasiert sein sollten. Gerade bei ungewollter Gesichtsbehaarung, die teils enorme seelische Belastungen für die Trägerin bedeutet, ist dies ein entscheidender Vorteil gegenüber alternativen Methoden.
Bei außergewöhnlich starkem Haarwuchs im Gesicht sollten betroffene Frauen unbedingt von einem Arzt abklären lassen, ob nicht vielleicht ein medizinisches Problem für die übermäßige Behaarung verantwortlich ist. Zwar sind Damenbärte meist genetisch bedingt, können aber auch aus einer hormonellen Störung oder der Einnahme bestimmter Medikamente resultieren.
Sie wollen sich von Ihrem Damenbart verabschieden und dafür auf die Erfahrung einer gut ausgebildeten Fachkraft zurückgreifen? Dann vereinbaren Sie noch heute einen Termin in Ihrem SINE-SINE Studio. Wir freuen uns auf Sie!
 
 
 

< zurück vor >
Artikel kommentieren und bewerten

Neuste Artikel

Schlaf dich schön: 5 Tipps für die Haare in der Nacht

Nicht nur Körper und Seele, sondern auch unsere Haare profitieren von einer geruhsamen Nacht, wenn man sie richtig pflegt. Wir verraten, wie das geht.

In 5 Schritten zur perfekten Bartrasur

Rund 90 Prozent der Männer rasieren ihren Bart. Nur die wenigsten wissen aber, wie die perfekte Bartrasur gelingt. Wir zeigen es Ihnen in 5 Schritten.

Make-up-Pinsel richtig reinigen

Oft unterschätzt und doch so wichtig: die Reinigung der Make-up-Pinsel.

Zurück zur Übersicht

SINE-SINE
behandelt Sie überall sanft und mit guter Laune.

SINE-SINE