Blogdetail - Sine-Sine

Brusthaare entfernen: Haarentfernung für den Mann

Mit der Brustbehaarung ist das so eine Sache: Manche Männer präsentieren ihre Haarpracht voller Stolz in tiefen Ausschnitten, einige empfinden diese hingegen als unangenehm und wenig ansehnlich. Auch bei der Damenwelt scheint das Schönheitsideal von der behaarten Männerbrust längst überholt. Viele Frauen empfinden diese mittlerweile als absolutes No-Go. Kein Wunder also, dass immer mehr Männer sich die Brustbehaarung entfernen. Dazu eignen sich nahezu alle Haarentfernungsmethoden. Die beliebtesten stellen wir Ihnen hier mitsamt deren Vor- und Nachteilen vor. 

Warum lassen sich Männer ihre Brusthaare entfernen?

Die Gründe, weshalb Männer sich die Brusthaare entfernen, sind äußerst vielfältig. Oft geschieht das aus ästhetischen Gründen, da eine starke Brustbehaarung schon lange nicht mehr als Zeichen von Männlichkeit gilt. Der Trend geht nun eindeutig in Richtung glatt rasierter Brust. Auch hygienische Aspekte spielen aber eine Rolle. Eine behaarte Brust speichert mehr Schweiß und Bakterien. Gerade bei Sportlern kann das unangenehme Geruchsbildung und Juckreiz hervorrufen. Außerdem trocknen Schweiß und Wasser auf glatter Haut schneller und auch die Reibung verringert sich. Da es oft nur Millisekunden sind, die über Sieg oder Niederlage entscheiden, bringt die glatt rasierte Brust bei Schwimmern und Radfahrern einen großen Vorteil mit sich. 

Schnell und einfach: Brusthaare rasieren

Männer, die kaum Brusthaare haben, können diese einfach mit einer Pinzette auszupfen, wenn sich mal ein Haar auf den Oberkörper verirrt haben sollte. Das kurze Ziepen, das man dabei verspürt, ist zwar etwas unangenehm, aber sofort wieder vorbei. Außerdem wächst das Haar erst nach einigen Wochen wieder nach, da man es mitsamt der Wurzel entfernt. Bei flächendeckender Brustbehaarung wäre diese Methode aber viel zu aufwendig. 
Hier ist die Rasur am naheliegendsten. Besonders empfehlenswert ist die Nassrasur, die man am besten direkt unter der Dusche anwendet. Durch das warme Wasser öffnen sich die Poren und die Haare werden weicher. Vergessen Sie nicht, die Brust vor der eigentlichen Rasur mit Rasierschaum oder –gel einzureiben, damit die Klingen problemlos über die Haut gleiten können. Greifen Sie zu einem Rasierer mit mehreren Klingen und wechseln Sie diesen regelmäßig. Nur scharfe Klingen schneiden die Haare zuverlässig ab. Sind diese stumpf, können sich einzelne Härchen in den Klingen verfangen und ausreißen. Unangenehme Hautirritationen und Rasierpickel sind die Folgen. Tragen Sie im Anschluss ein kühlendes Aftershave auf, um Ihrer Haut etwas Entspannung zu gönnen.
Wer sich lieber trocken rasiert, kann auf den Rasierschaum verzichten. Moderne Trockenrasierer versprechen glatte Ergebnisse in kurzer Zeit. Außerdem verfügen viele Geräte über zusätzliche Trimmeraufsätze. Gerade im Winter, wenn man die Brust ohnehin nur selten oder nie zur Schau stellt, ist das eine hautschonende Alternative zur Glattrasur.  

Wochenlang glatte Haut dank Waxing und Sugaring    

Zwar bietet die Rasur den Vorteil, dass diese schnell und einfach vonstatten geht und vollkommen schmerzfrei ist. Schon nach ein bis zwei Tagen sprießen jedoch wieder die ersten Härchen. Eine weitaus effektivere Variante ist das Waxing. Das bietet sich gerade bei einer dicht behaarten Männerbrust an, da das Rasieren hier oft aufwendiger ist, wenn die Haare immer wieder aus dem Rasierer ausgespült werden müssen. Außerdem ist eine Haarlänge von mindestens 0,5 cm empfehlenswert, damit das Wachs auch alle Haare erfasst. Beim Waxing wird warmes Bienenwachs auf die Brust aufgetragen und mit einem Ruck abgezogen, sobald es erkaltet ist. Dabei werden alle Haare mitsamt den Wurzeln entfernt. Dieses Prozedere kann zwar anfangs etwas schmerzhaft sein. Schon ab der zweiten Behandlung lässt das Schmerzempfinden aber deutlich nach, da die Haare nun nicht mehr so fest in der Haut sitzen. Sie haben nun etwa drei Wochen Ruhe, ehe die ersten Härchen erneut weich nachwachsen. 
Für Männer, die zu empfindlicher Haut neigen, stellt das Sugaring eine sinnvolle Alternative dar. Dabei wird eine besonders hautschonende und zu 100% vegane Zuckerpaste auf die Haut verteilt. Dank der rein natürlichen Zutaten ist diese besonders sanft zur Haut. Außerdem wird die Zuckerpaste im Gegensatz zum Waxing in Haarwuchsrichtung aufgetragen, was die Behandlung nochmal angenehmer macht und das Risiko abgebrochener Haare deutlich mindert. Hier können Sie guten Gewissens vier bis sechs Wochen verstreichen lassen, ehe Sie sich die Brusthaare erneut entfernen lassen sollten.

Dauerhaft Brusthaare entfernen: mit IPL und SHR

Männer, die sich die Brusthaare dauerhaft entfernen lassen wollen, sollten eine IPL-Behandlung in Betracht ziehen. Hier wird die Haut mit sehr energiereichem Licht behandelt, das in Wärme umgewandelt wird und so dafür sorgt, dass die Haarwurzel abstirbt. In der Folge kann kein Haarwachstum mehr stattfinden. Die Behandlung besteht zwar aus mehreren Sitzungen, ist aber äußerst angenehm. Lediglich ein leichtes Zwicken ist zu spüren. Außerdem können Sie sich nach erfolgreich abgeschlossener Behandlung für viele Jahre über eine glatte Männerbrust freuen – und das ganz ohne sich ständig die Brusthaare entfernen zu müssen. Noch hautschonender ist die SHR-Technik, die derzeit innovativste Methode in Sachen Haarentfernung. Auch hier wird mit Licht gearbeitet. Schnell aufeinander folgende Lichtimpulse erwärmen die Haut auf eine Temperatur von 42 bis 45°C, bei der die Proteine, die für das Entstehen der Haarwurzeln zuständig sind, zerstört werden. Die Behandlung ist vollkommen schmerzfrei und verspricht genau wie IPL jahrelang glatte Haut. Zudem kann SHR auch bei leicht gebräunter Haut angewandt werden und funktioniert im Gegensatz zu IPL auch bei feinen und helleren Haaren zuverlässig. Unsere IPL und SHR Geräte sind übrigens alle "made in Germany". 

Professionelle Haarentfernung: nicht nur Frauensache

Egal, für welche Methode Sie sich auch entscheiden, wenn Sie Ihre Brusthaare entfernen wollen – wir von SINE-SINE übernehmen das gerne für Sie. Auch die Enthaarung von Rücken, Beinen und Intimbereich gehört zu unseren Leistungen. Unser Angebot richtet sich nicht nur an Frauen, sondern auch an Männer. Besuchen Sie uns gerne in einem unserer SINE-SINE Studios, um sich davon überzeugen zu können, dass professionelle Haarentfernung längst nicht nur Frauensache ist. Wir freuen uns auf Sie! 

 

Pixabay.com© calibra(CC0 Creative Commons)

 

 

< zurück vor >

Neuste Artikel

Shellac Nägel selbst entfernen: So werden Sie den Lack wieder los

Shellac Nagellack lässt sich schnell auftragen und hält lange. Doch was tun, wenn der Lack mal bröckelt? Wir zeigen, wie Sie Shellac Nägel selbst entfernen

Brusthaare entfernen: Haarentfernung für den Mann

Eine dicht behaarte Männerbrust entspricht schon lange nicht mehr dem gängigen Schönheitsideal. Lesen Sie hier, wie Sie Brusthaare entfernen können.

Richtige Lippenpflege: So halten Sie Ihre Lippen im Winter geschmeidig

Gerade jetzt im Winter leiden viele Frauen unter spröden Lippen. Wir verraten, mit welcher Lippenpflege Sie sich einen seidig zarten Kussmund zaubern.

Zurück zur Übersicht

KOMMEN SIE ZU UNS,
Wir verraten Ihnen wovon ihre Frau träumt

SINE-SINE